zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

20. November 2017 | 06:38 Uhr

Neustadt-Glewe : Sie tanzen in die Sommerferien

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Zwei Tage vor Schuljahresende wurde in der Regionalen Schule in Neustadt-Glewe Sommerfest gefeiert / „Grünes Klassenzimmer“ übergeben

von
erstellt am 19.Jul.2017 | 16:40 Uhr

Mädchen tanzen, Jungs hauen den Lukas und gecatcht wird auch noch – Jahrmarkttreiben gestern in Neustadt-Glewe. Allerdings nicht auf der Burgwiese, sondern auf dem Gelände der Regionalen Schule „Karl Scharfenberg“. Schüler feierten zwei Tage vor Ende des Schuljahres ihr Sommerfest.

„Unsere Schule ist ja eigentlich ein Ort des Lernens, heute aber vor allem der Freude und des Spaßes“, lachte Schulleiterin Ute Ott. Dreh- und Angelpunkt des Festes war der Naturerlebnisschulhof. Der war noch vor einigen Jahren eine Betonwüste und präsentiert sich heute als grüne Oase u.a. mit Streuobstwiese, Blumen, Fußball- und Volleyballplatz. Bewegung und Entspannung stehen im Vordergrund.

Und genau das nutzten gestern die Schüler. „Hau’ den Lukas“, sagte sich Konrad und schlug mit dem Hammer zu. Der Bums des 15-Jährigen war so kräftig, dass er gleich Höchstpunktzahl schaffte. „Ein bisschen Kraft braucht man da schon“, meinte der Schüler. Auf der anderen Seite der Oase versuchten sich Mädchen und Jungen beim Catchen. Jeder trug einen Kopfschutz, so dass auch „Wirkungstreffer“ problemlos weggesteckt wurden.

Zu Beginn des Festes konnte Schulleiterin Ute Ott die Übergabe von gleich zwei neuen Attraktionen verkünden: Dem „Grünen Klassenzimmer“ und einer Steintreppe als neues Bewegungselement. Die Steintreppe wurde unter Führung der Schülerfirma „Bio-Top“ gebaut, Unterstützung leistete der Bauhof der Stadt. Die Möbel für das Klassenzimmer sponserte der Schulförderverein, die Neustädter Firma MTH Ehlers sorgte für die feste Verankerung im Boden. „Damit können wir jetzt auch draußen Unterricht gestalten, Projekte durchführen und Klassenleiterstunden geben“, freut sich Ute Ott, die ankündigte, dass jetzt noch eine Überdachung für das Klassenzimmer im Freien geplant ist.

Zu den ersten Schülern, die das „Grüne Klassenzimmer“ ausprobierten, gehörten Mädchen und Jungen aus den vierten Klassen der Grundschule Neustadt-Glewe. Sie nutzten das Fest, zum Teil gemeinsam mit ihren Eltern, um schon mal ihre künftige Schule kennenzulernen. Die meisten nämlich werden im kommenden Schuljahr die Regionalschule besuchen.

An mehreren Stationen konnten sich alle stärken, beispielsweise mit Crêpes, Popcorn und Mixgetränken, natürlich alkoholfrei. An der „Buschbar“ zum Beispiel servierten unter anderem Leonie, Paul und Finja. „Die Rezepte für die Getränke haben wir selbst zusammengestellt und natürlich auch erstmal probiert“, verriet Leonie und mixte für Bürgermeisterin Doreen Radelow eine Spezialität aus Ananas, Pfirsich, Maracuja, Wasser und blauem Curaçao. „Das schmeckt und erfrischt auch“, fand die Bürgermeisterin.

Erfrischungen taten an diesem Vormittag auch wirklich gut, denn das Wetter zeigte sich endlich mal wirklich von seiner sommerlichen Seite.

Übrigens gab es noch eine besondere Attraktion an diesem Tag: Matthias Pielsch aus Blievenstorf hatte sein Pferd für einige Reitrunden mitgebracht. Seine Tochter Kim (11) besucht die fünfte Klasse und zeigte ihren Mitschülern den Umgang mit dem Tier, bevor sie dann auch aufs Pferd durften. Schulleiterin Ute Ott freute sich: „Wieder etwas Neues. Ein Pferd hatten wir noch nie auf unserem Schulhof.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen