zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

20. November 2017 | 06:48 Uhr

Ludwigslust : Sie sammeln Deckel für das Leben

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Rotary Club Ludwigslust spendet „Eintrittsgeld“ zum Konzert des Landesjugendorchesters für Impfungen gegen Kinderlähmung

von
erstellt am 10.Feb.2017 | 21:00 Uhr

Die Kleinen kamen mit riesigen Tüten und sogar einem Bollerwagen, alles prall gefüllt mit hunderten und tausenden bunten Plastikdeckeln: Ihr symbolisches „Eintrittsgeld“ für das Konzert des Landesjugendorchesters am Freitagvormittag im Ludwigsluster Sportforum „Erwin Bernien“. Doch eigentlich geht es nicht um den Eintritt.

Der Ludwigsluster Rotary Club unterstützt seit Jahren die weltweite Kampagne von Rotary „End Polio Now“. Dabei werden Plastikdeckel von Getränkeflaschen und Tetrapacks gesammelt. Die Verschlüsse bestehen aus wertvollem recyclingfähigem Material und werden zu einem Verwerter gebracht. Der Erlös wiederum kommt dann der Impfkampagne gegen Kinderlähmung zugute.

„Wir wollen, dass die Kinderlähmung weltweit ausgerottet wird. Und bis dieses Ziel erreicht ist, werden wir die Aktion auch unterstützen, sagt Hans-Werner Reimers, Vorstandsmitglied des Ludwigsluster Rotary Clubs und und Vorsitzender des Rotary-Fördervereins „Helfen und Fördern Ludwigslust e. V.“

Am Freitag „sammelte“ Hans-Werner Reimers mit seinen Rotary-Kollegen Thomas Hantke, Ulrich Kaiser und Wilfried Romberg Deckel im Sportforum „Erwin Bernien“. Rund 500 Kids aus Kindereinrichtungen der Region wollten das Konzert erleben und die meisten brachten Deckel als „Eintrittsgeld“ mit. Zum Beispiel die aus der Grabower „Villa Kunterbunt“. „Unsere Kinder bringen die Deckel oft von zu Hause mit. Es ist schön, wenn wir helfen können, dass Kinder geimpft werden “, sagte Erzieherin Anja Gerstberger. Die Grabower brachten 2000 Verschlüsse mit. Ganz genau hatten die Kleinen aus der Balower Kita ihre Deckel gezählt: 2134.

Übrigens: Auch vom Landesjugendorchester gab es Deckel. Auf die Idee mit dem „Eintritt“ war Evelyn Wegner vom Fachbereich Kultur der Stadt im Vorjahr gekommen. „Ich finde, die Verbindung zwischen der Leben rettenden Kampagne und dem Konzert ist eine gute Sache“, so Evelyn Wegner. Nach wie vor übrigens gibt es verschiedene Sammelpunkte für die Verschlüsse, darunter in der Ludwigsluster Stadtinformation in der Schlossstraße.

Am gestrigen Freitag kamen rund 28  000 Deckel zusammen, etwa 8000 mehr als im Vorjahr. 500 entsprechen dem Wert einer Polioimpfung. Bedeutet: Die Mädchen und Jungen, die gestern Verschlüsse ins Sportforum mitbrachten, ermöglichen 56 Kindern ein normales Leben.

Das Sammelergebnis von gestern noch nicht gerechnet, kommen beim Rotary Club Ludwigslust allein 2017 bisher 300  000 Deckel zusammen: Das entspricht 600 Impfungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen