zur Navigation springen

Neustadt-Glewe : Sie bangen um „Schneewittchen“

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Klasse 4a der Grundschule Neustadt-Glewe führte Märchen vor Kindern der Kita „Kiku Kinderland“ auf

von
erstellt am 13.Dez.2014 | 07:00 Uhr

„Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“ Das Märchen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ begeistert seit Generationen die Menschen. Jetzt war es als Theaterstück in der Aula der Grundschule „Johann Wolfgang von Goethe“ in Neustadt-Glewe zu erleben. Darsteller: Mädchen und Jungen der Klasse 4a. Zuschauer: 4- und 5-jährige Kinder aus der Kita „Kiku Kinderland“.

Mit bangen Blicken verfolgten die kleinen Besucher die Versuche der bösen Stiefmutter, Schneewittchen zu töten. Und freuten sich, dass Schneewittchen mit Hilfe der sieben Zwerge überlebt und schließlich den Prinzen findet.

Kita-Erzieherin Silvia Hofmann: „Wir haben einen ganz tollen Kontakt zur Schule. Zum Lehrertag gestalten wir immer ein Überraschungsprogramm, die Lehrer kommen in unsere Kita, damit sie und unsere Kleinen sich kennenlernen. Und dann sind wir jeden Donnerstag zum Sport hier in der Schulturnhalle.“ Max aus der Kita gefiel übrigens die Königin: „Sie war so hübsch.“ Taylor dagegen meinte: „Ich fand Schneewittchen schön.“

Dank ihres Fleißes und Talents haben die Kinder der Klasse 4a ihren Gästen einen schönen Vormittag beschert. Sophie (10), die als „Böse Königin“ überzeugte: „Wir haben seit Januar jede Woche zwei Stunden lang geprobt.“ Durchs Programm führten Mara und Ronja. Die beiden 10-Jährigen waren sich einig: „Die Kinder aus der Kita waren ein tolles Publikum. Sie waren ganz leise, haben überhaupt nicht gestört.“ Einstudiert wurde das Märchen unter Leitung von Lehrerin Andrea Bürger. „Ich habe mir den DEFA-Film auf DVD angeschaut und danach praktisch das Drehbuch für uns geschrieben. Die Kostüme und Requisiten übrigens haben die Kinder selbst gestaltet.“

Ihr Märchen führt die Klasse auch vor Mitschülern und anderen Kitas auf. Geplant sind auch Aufführungen in den Seniorenresidenzen „Lewitz“ und „Am Schloss“. Einen öffentlichen Auftritt gibt es am kommenden Montag, dem 15. Dezember, um 16.30 Uhr in der Aula der Schule.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen