Ludwigslust : Seniorensport auf dem Balkon

Vom Innenhof aus  gibt Peter Tiedemann Anweisungen, wie die Übungen auf den Balkonen ausgeführt werden.
Vom Innenhof aus gibt Peter Tiedemann Anweisungen, wie die Übungen auf den Balkonen ausgeführt werden.

Beirat in der Anlage für betreutes Wohnen im Parkviertel sorgt für Abwechslung

von
27. April 2020, 05:00 Uhr

Jeden Donnerstag um 10 Uhr ertönt im Ludwigsluster Parkviertel im Innenhof der Anlage des betreuten Wohnens lautstark der Wolfgang-Petry-Song „Augen zu und durch…“ Das ist das Startsignal. Wer nicht schon vorher auf seinem Balkon war, öffnet spätestens jetzt die Stubentür.

Therese Holm vom Seniorenbeirat und Peter Tiedemann vom Groß Laascher Sportverein winken den Bewohnern auf den Balkonen zu. Ein kurzer Gruß hier, ein freundliches Hallo dort. Peter Tiedemann hat sich dem Senioren- und dem Rehabilitationssport verschrieben. Mit seiner lauten kräftigen Stimme schafft er es problemlos, allen Senioren die Anweisungen für die ersten Übungen zu geben. Wer kann, turnt im Stehen, wer nicht mehr so gut auf den Beinen ist, nimmt einen Stuhl. Die ausgewählten Übungen sind alle auch im Sitzen machbar.

Wir tun alles, damit unsere Bewohner sich aufgehoben fühlen. Sabine Gieselmann
 

Eine halbe Stunde lang werden die Arme gekreist, der Körper gestreckt, der Kreislauf in Schwung gebracht. Für Therese Holm ist es enorm wichtig, dass gerade die älteren Mitmenschen in diesen Zeiten nicht allein gelassen werden. Da ist körperliche Betätigung und der Sozialkontakt von Balkon zu Balkon eine Möglichkeit, die älteren Menschen in das Gemeinschaftsleben mit einzubeziehen. Sabine Gieselmann, Leiterin der Einrichtung, ergänzt: „Wir tun alles, damit unsere Bewohner sich aufgehoben fühlen. So hatte wir Bauchredner Eddi Steinfatt schon hier, das Duo Leben kommt mit Livemusik und am Wochenende legt DJ RaDi auf.“ So geht Gemeinschaftsleben auch auf dem Balkon.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen