Selbstverteidigung für Frauen

Kurs findet am 12. Dezember in den Räumen der Edith-Stein-Schule statt

Selbstbehauptung ist der Schlüssel zum Erfolg in allen denkbaren Lebensbereichen von Frauen. Aber gerade in diesem Bereich sind Frauen - in einer nach wie vor männlich geprägten Gesellschaft - oftmals zu zaghaft und stellen ihre Bedürfnisse viel zu häufig hinten an. Der Erfolg bleibt auf der Strecke. An diesem Sachverhalt anknüpfend soll der Kurs Selbstverteidigung/Selbstbehauptung für Frauen darin unterstützen ihre wirklichen Stärken und Fähigkeiten zu erkennen und ihnen zeigen, wie sie diese angemessen umsetzen können.

Der Kurs beinhaltet die Auseinandersetzung mit rhetorischen Elementen und Fragen der geschlechtsspezifischen Kommunikation, d.h. Körpersprache/ Haltungen, Redegewohnheiten, sozialisationsbedingte Rollenmuster. Die Teilnehmerinnen werden jedoch nicht nur Reden, sondern ebenfalls praktische Instrumente aus dem Bereich des Kampfsports und Selbstverteidigung nutzen um uns unserer Stärke auf ganz sinnfällige Weise bewusst zu werden.


Neue Verhaltensmuster gemeinsam einüben


Gemeinsam wollen wir – eher humorvoll als selbstkasteiend - unsere „Schwachstellen“ analysieren und darauf bezugnehmend neue, erfolgreichere Verhaltensmuster einüben. Dabei werden wir anknüpfen an unsere konkreten Erfahrungen bzw. Probleme in Beruf und Alltag. Dieser Kurs ist für jede Frau egal welchen Alters geeignet. Gut ist es, eine Freundin mitzubringen, denn es werden einige Partnerübungen durchgeführt.

Die erfahrene Trainerin Ines Strobel vom Verein „Marta Hara“ aus Berlin führt den Kurs am Donnerstag, dem 12. Dezember, in der Zeit von 18.30 bis 21 Uhr in den Räumen der Edith-Stein-Schule in Ludwigslust, Hamburger Tor 4 a, durch. Teilgefördert wird er von der Initiative „Lola für Lulu“ der Amadeu-Antonio-Stiftung. Die Kosten betragen 30 Euro je Teilnehmerin.

Eine Anmeldung wird erbeten über das Schulsekretariat unter der Telefonnummer 03874 / 571649.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen