Neustadt-Glewe : „Sekt kann man auch selbst kaufen“

Bat im Vorfeld des Jubiläums um Unterstützung für Projekte zu sozialen Zwecken: Lions-Club-Präsident und Rechtsanwalt Gert Welp (3. v. r.). Fotos: münchow
Bat im Vorfeld des Jubiläums um Unterstützung für Projekte zu sozialen Zwecken: Lions-Club-Präsident und Rechtsanwalt Gert Welp (3. v. r.). Fotos: münchow

Präsident des Lions Clubs Ludwigslust verzichtet zum Jubiläum seiner Anwaltskanzlei auf Geschenke: Lieber Geld für soziale Zwecke

23-49349880_23-66107806_1416392167.JPG von
20. Oktober 2018, 16:00 Uhr

Die meisten Jubiläumsgäste kamen ohne Geschenk zur Gratulation – genau, wie es sich der Jubilar gewünscht hatte.

Die Welp & Partner Anwaltssozietät in Neustadt-Glewe feierte am gestrigen Freitag ihr 25-jähriges Bestehen. Rechtsanwalt Gert Welp, Gründer der Kanzlei, hatte die Gratulanten im Vorfeld ausdrücklich darum gebeten, keine Geschenke mitzubringen. Hintergrund: Gert Welp ist derzeit Präsident des Lions Clubs Ludwigslust. „Ich habe mir gewünscht, dass Gratulanten lieber dem Förderverein unseres Lions Clubs Geld überweisen sollen, als Geschenke mitzubringen. Mit den Mitteln können wir als Club weitere Projekte unterstützen“, so Gert Welp gegenüber SVZ.

Der Lions Club, der 1997 gegründet wurde und nach dem damaligen Altkreis Ludwigslust strukturiert ist, setzt sich seit Jahren für soziale Zwecke ein und unterstützt entsprechende Projekte. Mitglied Sven Buck aus Neustadt-Glewe: „Dazu gehörten zuletzt beispielsweise das Haus der sozialen Dienste Hagenow ebenso wie die Tafel Schwerin, die wir bei der Anschaffung eines Fahrzeugs unterstützten, mit dem Kinder aus dem Landkreis in das dortige Theater fahren können.“ Auch Ferienreisen von Kindern aus sozial schwachen Familien hat der Club in der Vergangenheit bereits unterstützt, beispielsweise aus dem Erlös des Getränkestandes auf dem Burgfest in Neustadt-Glewe.

Gert Welp konnte Freitagmittag eine erste Bilanz seines Appells ziehen. „Bisher sind auf dem Konto des Fördervereins rund 1200 Euro eingegangen. Ich rechne damit, dass es in den nächsten Tagen insgesamt bis zu 3000 Euro werden“, so der Rechtsanwalt, der nochmals erläutert, warum er auf Geschenke verzichtet. „Es kommt mir nicht auf persönliche materielle Dinge an. Wir wollen etwas Gutes tun und Champagner oder Sekt kann man auch selbst kaufen“, schmunzelt Gert Welp.

Indes blicken die 26 Clubmitglieder bereits jetzt auf das nächste große Ereignis voraus, das ebenfalls einem guten Zweck dienen soll. „Am 30. März 2019 veranstaltet unser Club in der Stadthalle Ludwigslust den Lions-Benefiz-Ball“, sagt Sven Buck. „Mit dem Erlös wollen wir die Förderschule An der Bleiche in Ludwigslust unterstützen, konkret die Ferienfreizeit.“

Zu den Gratulanten am gestrigen Freitag im Festzelt in Neustadt-Glewe gehörte neben vielen Mandanten und Geschäftsleuten sowie Mitarbeitern von Verwaltungen auch der stellvertretende Landrat Wolfgang Schmülling. In der Kanzlei selbst hatten die Gäste Gelegenheit, sich über deren Tätigkeitsfeld zu informieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen