zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

20. November 2017 | 18:40 Uhr

Grabow : Schwimmen lernen in nur elf Tagen

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Fast alle Grabower Schwimmanfänger schaffen ihr Seepferdchen

von
erstellt am 18.Aug.2014 | 10:00 Uhr

Im Grabower Waldbad hat jetzt der letzte Schwimmlern-Kurs in diesen Sommerferien begonnen. Vorschulkinder und Grundschüler können hier innerhalb von elf Tagen das Schwimmen erlernen. „Fast alle Kinder schaffen das in dieser Zeit“, sagt Schwimmlehrer und Bademeister Detlef Hohl. In Grabow ist die Phase der Wassergewöhnung kurz. Nach nur einem Tag im flachen Wasser, wechseln die Kinder schon ins tiefe 50-Meter-Becken. „Manches Kind kostet das große Überwindung“, sagt Hohl. „Aber wenn sie merken, dass Brett und Schwimmgurt ihnen Sicherheit geben und wir immer im Wasser bei ihnen sind, dann verfliegt die Angst.“ Hohl ist manchmal selbst überrascht, wie schnell Kinder das Gelernte umsetzen.

Von den 45 Schwimmanfängern, die diesen Sommer in Grabow waren, hätte bisher nur einer sein Seepferdchen nicht geschafft. Einige würden den Kurs statt mit dem Seepferdchen sogar schon mit der Schwimmstufe in Bronze verlassen. Wichtig sei, dass die Kinder auch nach dem erworbenen Seepferdchen immer wieder dass Schwimmen üben, damit sie die Sicherheit gewinnen, sagt Hohl.

Die Schwimmlernkurse in Grabow sind gefragt. Eltern, deren Kinder im Sommer schwimmen lernen, sollten sich schon im März anmelden. „Die diesjährigen Sommerkurse waren schon im Mai ausgebucht“, sagt Andreas Hohl, der zweite Bademeister im Waldbad. Unterstützt werden die Brüder Hohl in den Kursen von ausgebildeten jungen Rettungsschwimmern.

Auch nach den Sommerferien werden Schwimmkurse angeboten. Dann lernen auch die Grundschüler im regulären Sportunterricht das Schwimmen. Die Schule aus Eldena macht den Anfang.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen