Ludwigslust : Schwerer Verkehrsunfall durch Unterzuckerung

svz.de von
30. Dezember 2013, 07:00 Uhr

Am Sonnabend kam es gegen 13.30 Uhr auf der L 07 bei Weselsdorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 60-jähriger Mann aus der Region Ludwigslust befuhr die Landesstraße in Richtung B 106, als er plötzlich die Kontrolle über seinen Pkw Mazda verlor und nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein entgegenkommendes Fahrzeug versuchte noch nach rechts auf einen Sandparkplatz auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Sowohl der 60-jährige Verursacher als auch der 51-jährige Fahrer des anderen Pkw erlitten leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, wodurch diese nicht mehr fahrbereit waren. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 15 000 Euro.

Der Unfallverursacher wurde mittels Rettungswagen ins Krankenhaus Ludwigslust zur weiteren Untersuchung verbracht. Eine Ersthelferin, (Ärztin außer
Dienst), die auf den Unfall zugekommen ist und der eingesetzte Notarzt benannten als Unfallursache eine starke Unterzuckerung des Verursachers. Ermittlungen durch Beamte des Polizeihauptreviers Ludwigslust ergaben, dass der Mann bereits im Oktober einen Verkehrsunfall aus demselben Grund hatte. Seit diesem Unfall verfügt er nicht mehr über eine gültige Fahrerlaubnis. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen den Unfallverursacher wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen