Bundesstraße 5 : Schwerer Motorradunfall zwischen Grabow und Kremmin

1 von 2
Schwerer Motorradunfall zwischen Grabow und Kremmin.

Kradfahrer prallt gegen Opel und wird schwer verletzt. Langer Stau auf Bundesstraße 5.

svz.de von
12. Mai 2017, 13:46 Uhr

 Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen Grabow und Kremmin kam es am späten Donnerstagnachmittag gegen 17.35 Uhr. Dabei wurde ein aus dem Landkreis Prignitz stammender 54-jähriger Motorradfahrer  schwerverletzt. Ein 65-jähriger Fahrzeugführer eines Opel Astra verließ auf Höhe der Unfallstelle die B5, um in einer Waldzufahrt zu wenden. Anschließend fuhr er wieder auf die B5 und übersah das aus Richtung Grabow kommende Motorrad. Obwohl der Motorradfahrer noch versuchte auszuweichen, war ein Zusammenstoß nicht zu verhindern. Der Motorradfahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwerverletzt und ins Klinikum Schwerin gebracht. Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde an der Unfallstelle medizinisch versorgt. „Der Kradfahrer hat multiple Verletzungen, mehrere Knochenbrüche und Prellungen, ist zum Glück aber nicht lebensbedrohlich verletzt“, sagte gGilbert Küchler, der Leiter des Polizeihauptreviers Ludwigslust gestern im SVZ-Gespräch. In Folge des Zusammenstoßes entstand an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenssumme wird auf 15.000,00 Euro beziffert. Die Bundesstraße musste für ca. zweieinhalb Stunden vollgesperrt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen