zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

21. November 2017 | 09:20 Uhr

Neu Kaliß : Schwelbrand in Papierfabrik

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Wieder Alarm am Postweg: Dämmstoffe in der Wand entzündeten sich

Zu einem erneuten Einsatz in der Neu Kalisser Spezialpapier GmbH sind am Sonnabend die Feuerwehren aus Heiddorf und Kaliß gerufen worden. Gegen halb acht am Morgen hatten dort aufmerksame Mitarbeiter während ihrer Schicht Brandgeruch und Brandgase wahrgenommen und per Telefon um Hilfe gebeten.

Die Integrierte Leitstelle Westmecklenburg (ILWM) in Schwerin rief umgehend die beiden ortsansässigen Feuerwehren. Vor Ort entdeckten die Kameraden hinter einer Verkleidung im Arbeitsbereich einen Schwelbrand. Aus bisher nicht bekannten Gründen schwelte Dämmstoff, welcher zur Isolierung eingesetzt wurde.

Dieser Schwelbrand verursachte den Brandgeruch und die austretenden Brandgase.
Wegen der Rauchgase entfernten die Feuerwehrmänner unter schwerem Atemschutz die Verkleidungen , so dass die Wehr Zugang zu dem eigentlichen Schwelbrandnest hatte.

Die Kameraden der Feuerwehr Kaliß stellten den Rettungstrupp, welcher vor dem Gebäude in Bereitstellung stand. Nach Bekämpfung des Schwelbrandes wurde die Einsatzstelle dem Betreiber übergeben.

In der Papierfabrik war es in den zurückliegenden Wochen immer wieder zu Alarmierungen gekommen. Mitte Februar rückten gleich vier Wehren an. Ursache für Brandalarmierung war allerdings ein technischer Fehler in der Produktionsanlage.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen