Glaisin : Schützenzunft feiert ihren neuen König

Schützenkönig Holger Jastram mit Vizekönigin Nicole Böse und Adjutant Peter Brandt
Foto:
Schützenkönig Holger Jastram mit Vizekönigin Nicole Böse und Adjutant Peter Brandt

Glaisiner haben ihr Schützenfest gefeiert - und zwar gleich zweimal.

svz.de von
06. Juli 2015, 10:58 Uhr

Was macht man an einem heißen Wochenende? Man kann baden fahren, sich in die Sonne legen, nichts tun oder… Schützenfest feiern. Das haben die Schützenbrüder und -schwestern der Glaisiner Schützenzunft getan – und zwar gleich zweimal.

Auf dem Terminplan der Glaisiner Schützen stand der traditionelle Königsschuss. Auf dem Schießstand des befreundeten Schützenvereins Eldena wurde der diesjährige König ermittelt. Der Vorsitzende Peter Brandt begrüßte die Schützen und war sichtlich erfreut, dass fast alle der Einladung gefolgt waren. Nach den üblichen fünf Probeschüssen galt es, den entscheidenden Treffer auf der Scheibe zu platzieren. Die Ergebnisse blieben aber noch bis zum nächsten Tag geheim.

Da der Eldenaer Verein am gleichen Wochenende sein Schützenfest feierte (SVZ berichtete), stand für die Glaisiner fest, dass die Böllerschützen auch am Umzug in Eldena teilnehmen. Nach der Rückkehr hieß es in Glaisin erst einmal „Antreten zur Königsproklamation“. Schießleiter Wilfried Böse nahm die Auswertung vor. Die Schießergebnisse reichten von „glatter 10“ bis zu fünf Ringen, leider gab es auch einige Fehlschüsse. Mit Spannung wurden die Ergebnisse erwartet. Der Kreis der „Königskandidaten“ wurde immer kleiner, bis nur noch drei Namen übrigblieben: Adjutant wurde mit sieben Ringen Peter Brandt, Vizekönigin wurde Nicole Böse mit einer 10, und mit einer besseren 10 hat sich Holger Jastram auf den Königsplatz geschossen.

Viele Aktivitäten stehen auf dem Arbeitsplan des Vereins. So nehmen die Mitglieder an Schützenfesten befreundeter Vereine teil, wie erst kürzlich in Wittenberge oder beim Kanonenschießen in Crivitz. Aber auch bei runden Geburtstagen und Hochzeiten sind die Böller gern gesehene Gäste. Weiterhin ist für den Herbst ein Vereinsausflug geplant und im Dezember findet die Weihnachtsfeier statt. Außerdem hat der Vorstand bereits mit den Vorbereitungen zum 15-jährigen Bestehen begonnen, das im nächsten Jahr gebührend gefeiert werden soll, wie Ute Böse mitteilte.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen