Grabow : Schützenhaus: Gewerke im Endspurt

Blick auf die Außenfassade des sanierten Grabower Schützenhauses.  Fotos: Michael Seifert
1 von 4
Blick auf die Außenfassade des sanierten Grabower Schützenhauses. Fotos: Michael Seifert

Innenausbau als wichtigste Etappe der Sanierung des traditionsreichen Hauses im Grabower Schützenpark läuft auf Hochtouren

von
07. Juli 2015, 07:00 Uhr

Endspurt auf der größten Baustelle der bunten Stadt an der Elde: Im Schützenhaus von Grabow laufen aktuell die Innenarbeiten auf Hochtouren, Handwerker der verschiedensten Gewerke geben allen Räumen den Feinschliff. „Parkettleger, Maler und Elektriker stellen momentan die Hauptgewerke“, erläuterte Bürgermeister Stefan Sternberg beim Rundgang durch das Haus. Handwerker der Tischlerei Lehmann sind dabei, im Trauzimmer die Paneele anzubringen, auch der Durchgang zum Festsaal wird verkleidet. „Die ersten Räume sind fast fertig gestellt, Maler- und Beleuchtungsarbeiten schließen sich an“, ergänzte der Grabower Verwaltungschef.


Neuer Balkon wird demnächst aufgesetzt


Auch im Außenbereich hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten viel getan. „Die Terrasse ist soweit, die Säulen vor dem Haupteingang stehen und so kann in den nächsten Wochen der Balkon wieder aufgesetzt werden“, so Stefan Sternberg. Ein behindertengerechter Zugang und behindertengerechte Parkplätze werden geschaffen, demnächst wird die komplette Zuwegung und Umfahrung am Haus fertig gestellt. „Wir liegen mit den Arbeiten voll im Zeitplan. Und das müssen wir auch, denn die Termine für die Eröffnungsveranstaltung und die Festwoche stehen“, lässt sich der Bürgermeister dazu vernehmen, als er der SVZ beim Rundgang den Baufortschritt präsentierte. Währenddessen drehten die Männer vom Grabower Bauhof auf ihren Rasentraktoren auf dem Areal neben dem Schützenhaus ihre Runden. „Die Mitarbeiter sind eifrig an den Außenanlagen beschäftigt. Überhaupt hat der Bauhof viele Ideen und Kraft hineingesteckt, damit sich der Schützenpark nun im neuen Antlitz mit Bäumen und Sträuchern der Öffentlichkeit präsentieren kann“, findet der Bürgermeister lobende Worte für die Bauhof-Mitarbeiter. Weitere Aufgaben sind die Gestaltung des Spielplatzes neben dem Schützenhaus, dazu wird die Fläche der Außenspielanlage modernisiert. All das sind Mosaiksteine für das Ensemble Schützenhaus, das sich inmitten des wunderbar gestalteten Schützenparks in Zukunft einen Namen als attraktive Veranstaltungsstätte machen wird. So jedenfalls sieht es der Intendant der Festspiele MV, Dr. Markus Fein, der jüngst bei einem Besuch in Grabow voll des Lobes über das Schützenhaus war. „Er war begeistert und ist der Meinung, dass das Schützenhaus eine absolute Perle ist und über die Region hinaus ein Geheimtipp für kulturelle Veranstaltungen sein wird“, freute sich Bürgermeister Sternberg über diese Worte.

Am Sonnabend, dem 4. September 2015, will die Stadt Grabow als Bauherr das sanierte Schützenhaus bei einer Festveranstaltung wiedereröffnen und dabei die Vielfalt dieses Hauses zeigen. Geben soll es dann auch ein Park- und ein Kinderfest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen