zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

22. November 2017 | 10:35 Uhr

Ludwigslust : Schönheitskur für Haus der Kinder

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Ehrenamtlicher Arbeitseinsatz von Eltern und Mitarbeitern des evangelischen Kindergartens „Alexandrinenstift“ ein voller Erfolg

svz.de von
erstellt am 18.Okt.2017 | 20:00 Uhr

Vieles war die letzten Monate im evangelischen Kindergarten „Alexandrinenstift“ am Bassin in Ludwigslust liegen geblieben. Ob notwendige Reparaturen und Instandhaltungsmaßnahmen in den Räumen des Kindergartens oder die Pflege der Außenbereiche und des Spielplatzes.

Eines war dem pädagogischen Team und der Leiterin Annette Hüsing schnell klar: Ohne helfende Hände wird es schwierig werden, den ältesten Kindergarten Mecklenburgs und immerhin zweitältesten Kindergarten Deutschlands in Schuss zu halten.

So wurde ein gemeinsamer Arbeitseinsatz organisiert, bei dem sich jeder, der wollte, einbringen konnte. Und so war die Resonanz bei bestem Spätsommerwetter überaus positiv. „Wir haben natürlich im Vorfeld versucht realistisch zu planen und wussten, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, an einem Freitagnachmittag seine Freizeit für einen ehrenamtlichen Arbeitseinsatz zur Verfügung zu stellen“, beschreibt Annette Hüsing die Ausgangssituation. „Letztlich haben aber auch mehr Eltern mitgeholfen, als im Vorfeld zugesagt hatten. Viele haben sich spontan dazu entschlossen, noch kurz mit anzupacken“, beschreibt die stellvertretende Leiterin Annette Wilck die gute Stimmung.

Und so wurden auf dem Außengelände fleißig Büsche, Hecken und Pflanzen zurückgeschnitten, das Laub geharkt und in kürzester Zeit viele Vorkehrungen für den Winter abgeschlossen.

Im Innenbereich wurden durch fachkundige Eltern im Handumdrehen unter anderem Türen repariert oder die Garderobe der Krippe neu gestrichen. Für diese unkomplizierte und engagierte Einsatzbereitschaft sprach Leiterin Annette Hüsing den Eltern und dem Kita-Team ihren besonderen Dank aus und stellte fest: „Hier entsteht gerade etwas Besonderes. Wir sind auf einem sehr guten Weg zu einer lebendigen Gemeinschaft zusammenzuwachsen.“


Auch die Jüngsten halfen schon fleißig mit


Aber nicht nur die Eltern und das Kita-Team haben ihren Beitrag für ihren Kindergarten geleistet, sondern auch die Kinder. Ben-Lucas älterer Bruder Jan-Phillip (7) zum Beispiel, der seit
September zur Schule geht, ließ es sich nicht nehmen, in seinem „alten“ Kindergarten zusammen mit seinem Papa mitzuhelfen. Auf die Frage, was ihm denn an diesem Tag am besten gefallen hat, antwortete Jan-Phillip sichtlich mit Stolz: „Dass ich mit echten Handwerkern und echtem Werkzeug arbeiten durfte.“

Tom hingegen, der nächstes Jahr eingeschult wird, fand es am schönsten, dass nach getaner Arbeit alle noch gemeinsam in gemütlicher Runde zusammen gesessen, Kaffee, Tee oder Saft getrunken und den Kuchen vom vorbereiteten Buffet gegessen haben, den die Kinder Tags zuvor im Kindergarten extra für den Arbeitseinsatz gebacken hatten.

Und so klang ein gelungener Tag, der Kinder, Eltern und Kita-Team durch diesen erfolgreichen Abschluss noch näher zusammenbrachte, in einem entspannten Rahmen aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen