Vielank : Schön gefeiert

10. Vielanker Senioren-Beisammensein gefiel

svz.de von
03. Dezember 2013, 10:25 Uhr

Zur nun mittlerweile 10. Weihnachtsfeier für die Senioren der Gemeinde Vielank mit den Ortsteilen Woosmer, Alt-und Neu-Jabel, Tewswoos und Laupin hatte Bürgermeisterin Christel Drewes in diesem Jahr wieder in „Traudi´s Dorfkrug“ nach Woosmer geladen. Seit 2003, nach dem Zusammenschluss der Gemeinden, ist es Tradition, die Feier für die gesamte Gemeinde wechselseitig im Vielanker Brauhaus und in Traudi´s Dorfkrug zu begehen. In ihrer Begrüßungsrede resümierte sie auch über die geleisteten Aktivitäten in den Ortsteilen und sprach einen Dank aus an die vielen Vereine, die in den einzelnen Orten ihren Beitrag zum kulturellen Leben leisten. Ein großes Dankeschön der Bürgermeisterin ging an dieser Stelle auch an die Organisatoren dieser Feier aus dem Kulturausschuss der Gemeinde. Etwa 120 Senioren waren der Einladung gefolgt, und erlebten einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Begeistert waren alle auch vom liebevoll einstudierten und vorgetragenen Programm des Kindergartens „Zwergenland“ aus Tewswoos. Mit viel Beifall wurde auch eine aus Nepal stammende Mutti bedacht, die einen traditionellen Tanz aus ihrer Heimat vorführte. Für das strapazieren der Lachmuskeln sorgte dann auf gekonnte Weise „Bauer Hellwig“, und DJ Axel aus Alt Jabel umrahmte das ganze musikalisch. Zum Schluss kam dann auch noch der Weihnachtsmann persönlich vorbei und verteilte mit seinen Helfern Geschenke, natürlich nicht ohne ein Gedicht oder ein Lied dafür zu verlangen.

Ein Dank der Bürgermeisterin ging an die Organisatoren, an Traudi´s Dorfkrug, und an die Kinder des Jugendclubs Woosmer, die im Vorfeld die Tischdekoration gebastelt hatten und während der Feier beim Einschenken des Kaffees behilflich waren.

Ein wunderschöner, weihnachtlicher Nachmittag war der Tenor bei den Senioren, der unbedingt seine Fortsetzung erleben sollte.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen