zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

16. August 2017 | 21:26 Uhr

Malliss : Saisonstart mit Kinderabenteuer

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Traditionell zu Ostern starten Anne und Volker Sielaff auf dem Campingplatz Malliß in die Camperzeit / Abenteuerspielplatz eingeweiht

Bilderbuchstart am Sonnabend in das Osterwochenende: Am späten Vormittag zeigt sich die Sonne in ihrer ganzen Pracht in der Elbregion – Gute-Laune-Wetter und genau das Richtige für den Saisonstart auf dem Campingplatz in Malliß.

Die Gäste stehen schon bereit am neuen Abenteuer-Spielplatz. Er soll zuerst seiner Bestimmung übergeben werden, denn die Kinder sind bekanntlich am Ungeduldigsten. Mia und Lisa kommt an diesem Morgen die ehrenvolle Aufgabe zu, das symbolische Band zu durchtrennen. Das erweist sich als gar nicht so einfach, denn die Erwachsenen haben natürlich mal wieder den Knoten viel zu fest gemacht. Als Entschädigung für ihre Mühe dürfen die beiden Kleinen dann aber als Allererste die große Schaukel und die Rutsche ausprobieren.

Dann geht es im Pulk zur nächsten Attraktion, der großen Hinweiskarte, die Campingplatzbetreiber Volker Sielaff enthüllt.

Die Idee für die neue Erlebniskarte, die unübersehbar auf die Sehenswürdigkeiten in Westmecklenburg hinweist, hatte Sielaff-Sohn Denny. Annelie Adler verwirklichte das Projekt am Computer und machte es druckfähig. Mit der feierlichen Enthüllung der Karte ist nun der Schlussstrich unter ein Projekt gezogen worden, das insgesamt zwei Jahre währte. „Wir weisen unsere Gäste auf Sehenswertes hin, bis in die Landeshauptstadt hinein“, sagt Volker Sielaff. „Dazu gehören Schloss Schwerin und Ludwigslust, der Töpferhof Hohenwoos, das „Hofcafé Holunder“ in Glaisin, Grabow, Redefin, Dömitz, Elbtalaue… – alles was im Umkreis von 100 Kilometern an Attraktionen vorhanden ist“, so der Campingplatz-Betreiber. „Wir versuchen eigentlich in jedem Jahr, etwas Neues zu verwirklichen“, so Volker Sielaff. Im Winter werden die Ideen in die Tat umgesetzt. „Die Camper warten darauf und freuen sich drauf“, ergänzt er noch.

Das Gelände befindet sich zwar in herrlicher Lag, aber die Erholungssuchenden wollen vor allem an die Ostseeküste. Da es dort aber oft sehr überlaufen ist, macht sich Mundpropaganda bezahlt. Von ihr lebt der Mallisser Campingplatz zu einem großen Teil.

Die immer neuen Ideen scheinen sich herumzusprechen. „Der Saisonstart verläuft sehr gut“, freut sich Volker Sielaff. Wir sind vollständig ausgebucht.“ Ostern ist immer Saisoneröffnung auf dem Campingplatz Malliß. Und auch die Buchungen für die jetzt beginnende Saison – Volker und Anne Sielaff sind zufrieden. Seit 22 Jahren betreiben sie den Mallisser Campingplatz.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Apr.2014 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen