zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

22. Oktober 2017 | 23:13 Uhr

Neustadt-Glewe : Ritter-Essen im Burgrestaurant

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Gastronomin Steffi Mittelstädt will im April 2014 die Gaststätte auf der Burg in Neustadt-Glewe öffnen / Vorerst Event-Gastronomie geplant

svz.de von
erstellt am 07.Jan.2014 | 07:00 Uhr

Die Burg in Neustadt-Glewe ist ihr ans Herz gewachsen, denn hier hat Steffi Mittelstädt im August 2012 ihre Hochzeit gefeiert. Kein Wunder, dass Steffi nicht allzu lange überlegen musste, als Bürgermeister Arne Kröger sie im November 2013 fragte, ob sie nicht das Burgrestaurant pachten und die dortige Gastronomie betreiben wolle. „Mein Mann und ich haben drüber geschlafen und dann zugestimmt“, erinnert sich Steffi Mittelstädt an jene Tage Ende November. Am 1. April 2014 soll es nun auf der Burg losgehen.

Steffi Mittelstädt kam eigentlich mehr durch Zufall zur Gastronomie. Die gelernte Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte erwarb nach der Ausbildung die Fachschulreife, arbeitete dann als stellvertretende Leiterin der Filiale eines Telekommunikationsunternehmens in Hamburg und begann schließlich ein Studium in Wirtschaftsrecht. „Im Februar 2012 arbeitete ich in der Gaststätte ,Lütt Hus’ in Neuhof, um etwas Geld zum Studium zu verdienen“, berichtet Steffi. Offenbar machte sie die Sache nicht schlecht, denn im Juni 2012 boten ihr die damaligen Besitzer des Restaurants an, die Gaststätte zu übernehmen. Inzwischen ist die 28-Jährige, die aus Goldenitz bei Hagenow stammt und im Dezember 2013 eine Tochter zur Welt brachte, Inhaberin der Neuhofer Gaststätte (sechs Angestellte, ca. 165 Plätze einschließlich Biergarten), während Ehemann Sebastian, ein waschechter Neustädter, als Betriebsleiter tätig ist. „Nachdem es in Neuhof gut läuft, haben wir geplant, uns weiter zu entwickeln“, sagt Steffi Mittelstädt und gesteht: „Wir hatten überlegt, ob wir nicht das Restaurant auf der Burg in Neustadt-Glewe pachten sollten. Der Bürgermeister ist uns dann zuvorgekommen.“

Für das Restaurant auf der Burg haben Steffi und Sebastian Mittelstädt bereits konkrete Vorstellungen. „Im ersten Jahr planen wir eine Event-Gastronomie“, erklärt Steffi. „Wir öffnen am Wochenende für Familien- und Betriebsfeiern, Hochzeiten und andere Feste. Natürlich wird auch zu solchen Ereignissen wie BurgArt und Burgfest geöffnet sein.“ Dabei plant Steffi Mittelstädt auch Mottoveranstaltungen wie zum Beispiel Ritter-Essen im Burgrestaurant. „Die könnten drei- bis viermal im Jahr auf Vorbestellung stattfinden. Natürlich gibt es dazu die entsprechende Dekoration, denn die alten Ritter haben ja ihre Speisen von Brettern verzehrt, den Wein aus Kelchen getrunken, und Musik gehörte auch dazu“, lacht Steffi Mittelstädt. Dabei soll auch auf der Burg die deutsche Küche dominieren, wie Steffi sagt, etwas gehobener noch als im „Lütt Hus“, aber ein Gourmet-Essen sei nicht geplant. Übrigens gibt es bereits Vorbestellungen für Feiern im Burgrestaurant in diesem Jahr.

Während 2014 also kein täglicher Restaurantbetrieb vorgesehen ist, könnte es 2015 anders werden. Steffi: „Wir werden dann sehen, wie es 2014 mit der Event-Gastronomie gelaufen ist. Dann könnten wir uns ab Frühjahr 2015 einen Café-Betrieb und eventuell auch Essen à la carte vorstellen.“ Dabei sollen dann auch die Außenbereiche auf dem Burgwall und, wenn möglich, auf dem Burghof genutzt werden. „Die Nutzung des Hofes werden wir selbstverständlich mit der Stadt absprechen, die ja ebenfalls Veranstaltungen auf der Burg plant“, betont Steffi Mittelstädt.

„Unsere Hochzeit auf der Neustädter Burg war traumhaft schön. Ich kann mir vorstellen, dass wir dort anderen Menschen ebenso wunderbare Stunden geben können, die sie nie vergessen werden“, schwärmt die junge Gastronomin, die im Burgrestaurant so ganz nebenbei auch neue Arbeitsplätze schaffen und die Wirtschaft in der Region ankurbeln möchte. Ganz wichtig sei, so Steffi Mittelstädt, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Jetzt seien nur noch Kleinigkeiten mit der Stadt zu verhandeln, bevor der Pachtvertrag unterschrieben werden könne. „Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit in den kommenden Jahren mit der Stadtverwaltung “, sagt Steffi Mittelstädt, die unter Telefon 038757 2 25 25 zu erreichen ist.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen