Dömitz : Rettungshelfer soll Feuerteufel sein

Richter in Niedersachsen erließ Haftbefehl gegen Dömitzer, der sechs Brandstiftungen gestanden hat

von
24. Juli 2015, 07:11 Uhr

Er hat irgendwie ein Helfersyndrom. Scheinbar deshalb arbeitete der junge Mann schon seit seinem 18. Lebensjahr ehrenamtlich beim DRK in Dömitz. Doch der „Rettungsengel“ hat leider auch noch eine andere Seite: Er zündelt offenbar gerne. Zuletzt hielt er Polizei und Feuerwehr im Landkreis Lüchow-Dannenberg in Atem (SVZ berichtete). Polizeisprecherin Antje Freudenberg von der Polizeiinspektion Lüneburg sagte gestern Nachmittag auf SVZ-Anfrage: „Der Mann hat eingeräumt, vier unbewohnte Häuser und zwei Scheunen in Brand gesteckt zu haben. Ein Richter erließ Haftbefehl.“ Demnach sitzt der aus Dömitz stammende Mann jetzt in der Justizvollzugsanstalt in Lüneburg.

Mehr dazu in der Print- und E-Paper-Ausgabe der SVZ.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen