zur Navigation springen

Versuchter Betrug in Ludwigslust : „Reparatur“-Kolonne rechtzeitig gestoppt

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

von
erstellt am 23.Okt.2015 | 21:00 Uhr

Zum Glück wurde dieser Mann rechtzeitig misstrauisch und ließ sich auch nicht einschüchtern.

Vier Männer tauchten am Donnerstag bei einem älteren Ludwigsluster auf und boten an, die Dachrinne seines Hauses zu reparieren – für einen geringen Obolus von nur 70 Euro. Dabei blieb es aber nicht.

Dieter Schönrock, Leiter des Kriminaldauerdienstes: „Später forderten die Männer mehrere Hundert Euro für die Reparaturarbeiten.“ Der Ludwigsluster rief die Polizei. Die Beamten trafen die vier Männer dann auch noch am Haus an und kontrollierten sie. Bei den erkennungsdienstlichen Maßnahmen kam schließlich raus, dass es sich um vier Rumänen handelte, die der Polizei nicht ganz unbekannt sind. Sie waren in der Vergangenheit bereits in Nordrhein-Westfalen in gleicher „Mission“ mit demselben Fahrzeug unterwegs. Nun wird gegen die Verdächtigen wegen Verdachts der Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung ermittelt.

Klaus Wiechmann, Sprecher der Polizeiinspektion Ludwigslust: „Solche augenscheinlich sehr günstig angebotenen Leistungen werden oft nicht fachgerecht und nicht mit der erhofften Qualität ausgeführt. Gewährleistungsansprüche im Nachgang können in der Regel nicht eingefordert werden können. Nicht selten wird nach Fertigstellung der Arbeiten bzw. Reparaturen ein höherer Preis gefordert, als zunächst vereinbart worden war. Um sich vor späteren Schäden zu schützen rät die Polizei, auf solche Angebote nicht einzugehen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen