zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

14. Dezember 2017 | 11:25 Uhr

Eldena : Rennmaus in Kita Eldena zu Hause

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Wemag übergab Geschenk an die „Eldespatzen“

von
erstellt am 08.Dez.2017 | 05:00 Uhr

Anton, Tilman und die anderen Kinder in der Kita „Eldespatzen“ in Eldena schauen gespannt zu, wie Thomas Pätzold das Paket öffnet. Dann packen die Kinder den Inhalt aus, zum Vorschein kommen Häuser, ein Windrad und ein Wasserrad aus Holz, dazu lustige Tierfiguren. Einen Tag nach Nikolaus kam gestern der Wemag-Projektmanager in die Kindertagesstätte, um den Kleinen ein Geschenk zu überreichen.


200 Einrichtungen jährlich beschenkt

„Das machen wir schon seit mehr als 20 Jahren“, so der Wemag-Mitarbeiter, „und jedes Jahr besuchen wir rund 200 Kindertagesstätten, um sie mit einem kleinen Präsent zu überraschen.“ Mit dabei hatte er auch das Buch „Die kleine Rennmaus und ihr Zauberhaus“, das er erst einmal der Erzieherin Birgit Zuckowski in Vertretung von Kita-Leiterin Jana Hahn übergab. Das Buch wird von der VRD Stiftung für Erneuerbare Energien herausgegeben. Die kleine Rennmaus ist ein Energiebündel, sie läuft und springt den ganzen Tag. Sie lebt in ihrem Zauberhaus und stellt ihren eigenen Strom her: Mit Lauf-, Wasser- und Windrad und einer Solaranlage auf dem Dach. Passend dazu wird auch ein Holzspielzeug überreicht, das auch in diesem Jahr wieder von der Lewitz-Werkstätten gGmbH in liebevoller Handarbeit hergestellt wurde. „Mit Hilfe des Spielhauses können die Kindergärten die Geschichte nachspielen und ganz nebenbei lernen, wie grüner Strom selbst erzeugt werden kann“, so Thomas Pätzold.

Die Kleinen, die schon gestern damit fleißig spielten, bedankten sich bei Thomas Pätzold mit einem Lied vom Nikolaus. „Wir freuen uns über die Spende“, sagte Birgit Zuckowski, die in diesem Zusammenhang erwähnte, dass die Kita in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feierte. „Mit einer Festwoche und vielen Aktionen haben wir dieses Jubiläum im September gestaltet. „Es gab einen Familientag, einen Oma-und-Opa-Tag, der Musiker Ole Winkler kam mit einem schönen Programm in die Kita.“ Aktuell werden hier von neun Erzieherinnen 53 Kinder in Krippe und Kindergarten betreut, dazu kommen 44 Hortkinder. „Das ganze Jahr über haben wir auch viele Veranstaltungen und Angebote für die Kinder. Dazu zählt zum Beispiel die Verkehrserziehung mit Koordinatorin Karin Rühlicke von der Verkehrswacht Ludwigslust. Dabei sind auch die Vorschulkinder mit einbezogen und dann gibt es ein Verkehrsfest für die ganze Kita“, ergänzt Birgit Zuckowski.


Spaß mit Lebendigem Adventskalender

Jetzt im Dezember zieht alle Großen und Kleinen der Lebendige Adventskalender in seinen Bann. „Die Eltern unterstützen das Projekt, haben sich zum Beispiel bereiterklärt, Märchen vorzulesen oder mit den Kindern Weihnachtskarten zu basteln. Am Montag war die Feuerwehr zu Besuch, da gab es für die Kinder viel zu bestaunen. Und dann wird es noch eine Vorführung von Märchenfilmen mit dem Beamer geben.“

Die Kita „Eldespatzen“ in Eldena war gestern für Thomas Pätzold die vierte Station, in der er sozusagen als vorfristiger „Weihnachtsmann“ kleine Gaben überbrachte. Zuvor war er in den drei Grabower Kindertagesstätten „Vogelwäldchen“, „Kunterbunt“ und „Märchenland“ unterwegs und freute sich auch dort über leuchtende Kinderaugen.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen