Kronskamp : Radfahrer stirbt bei Unfall

Verkehrsermittler der Polizei begannen nach dem Unfall sofort mit ihren Ermittlungen zur konkreten Ursache der Kollision.
1 von 2
Verkehrsermittler der Polizei begannen nach dem Unfall sofort mit ihren Ermittlungen zur konkreten Ursache der Kollision.

74-jähriger Rentner kollidiert nahe Kronskamp mit Opel Corsa.

svz.de von
12. September 2014, 20:30 Uhr

Ein Radfahrer ist bei einem schweren Verkehrsunfall gestern Morgen nahe Kronskamp getötet worden. Er war mit einem Pkw Opel Corsa kollidiert.

Der 74-jährige Mann aus der Region war gemeinsam mit einer Nachbarin am frühen Morgen auf Rädern unterwegs. Sie fuhren aus Richtung Hohewisch in Richtung Kreisstraße 37. Die Begleiterin fuhr nach Polizeiangaben rund 20 Meter voraus. An der Einmündung zur Kreisstraße in Höhe der Autobahnbrücke kam es dann gegen 7.15 Uhr zu dem folgenschweren Zusammenstoß mit dem Kleinwagen einer 20-Jährigen aus dem Raum Ludwigslust, die auf der vorfahrtsberechtigten Straße aus Richtung Neustadt-Glewe gekommen war.

Das Unglück passierte aus Sicht der Autofahrerin auf der linken Fahrspur. „Warum genau es zur Kollision zwischen Auto und Radfahrer kam, ist noch nicht geklärt“, betonte Klaus Wiechmann, Sprecher der Polizeiinspektion Ludwigslust, gestern. „Die Polizei ermittelt und hat technische Sachverständige der Dekra hinzugezogen.“

Ersthelfer hatten nach dem Unfall noch versucht, den Mann zu reanimieren. Doch die Verletzungen des Rentners waren so schwer, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Autofahrerin blieb unverletzt, wie die Polizei meldete.

Die Kreisstraße 37 war nach dem Unfall voll gesperrt. Die Sperrung konnte erst am Mittag wieder aufgehoben werden, so die Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen