zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

19. November 2017 | 13:38 Uhr

ludwigslust : Premiere für „Nacht der Musik“

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Ludwigsluster Schlosskonzerte präsentieren diese am 23. August erstmals/Zwei Konzerte, Fackelführung und Umtrunk vor dem Schloss

von
erstellt am 09.Aug.2014 | 07:00 Uhr

Mit einer „Nacht der Musik“ probieren die Ludwigsluster Schlosskonzerte am Sonnabend, dem 23. August, ein neues, sommerliches Format aus. Wie Dr. Matthias Irrgang, der künstlerische Leiter der Veranstaltungsreihe erläuterte, würden an diesem Sonnabendabend zwei Konzerte mit einer nächtlichen Fackelführung durch den Schlosspark und einem kleinen Umtrunk vor dem Schloss verbunden „und verheißen so Genuss für Auge, Mund und Ohr“.

Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr in der Katholischen Kirche im Schlosspark.


Keltische Klänge mit Ensemble Trigon


Das Ensemble Trigon bietet mit keltischer Harfe, Cembalo, Flöten und Violine ein folkloristisches Programm aus deutschen Burgen, irischen Pubs und skandinavischen Wäldern. Anschließend wird das Publikum mit Fackeln durch den nächtlichen Park bis zur Schlossterrasse geleitet. Dort warten ein Gratiscocktail sowie eine weitere musikalische Überraschung auf die musikbegeisterten Nachtschwärmer.

Dritte und letzte Station der Musiknacht-Premiere ist das Luna Filmtheater in der Kanalstraße 13, wo ab 22.30 Uhr ein Argentinischer Abend die Nacht beschließt. Das Hamburger Duo „Lieber Tango“ spielt Tangos in der kammermusikalischen Urbesetzung mit Bandoneon und Gitarre. Dazu werden filmische Dokumente aus der Frühzeit der argentinischen Kinematografie gezeigt, die die Kinobesucher in die Atmosphäre dieser Zeit versetzen, als der argentinische Tango und der argentinische Film zu den weltweit bedeutendsten Kulturgütern dieses damals noch sehr wohlhabenden südamerikanischen Landes zählten.

Im Übrigen empfiehlt Dr. Irrgang Interessenten den Vorverkauf im Schloss zu nutzen, da die Platzkapazität im Luna Filmtheater auf 61 Plätze begrenzt sei und da es Karten für die „Nacht der Musik“ nur als Gesamtpaket zum Preis von 30 Euro gebe.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen