zur Navigation springen

Ludwigslust : Polizei schnappt „alten Bekannten“ im Garten

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Streife entdeckt Verdächtigen schlafend in Ludwigsluster Anlage / Auf sein Konto gehen mehrere Diebstähle

von
erstellt am 06.Feb.2015 | 20:00 Uhr

Jetzt gibt es Übernachtungen mit Gittern vor dem Fenster.

Die Polizei schnappte in der Nacht zu Freitag in Ludwigslust einen alten Bekannten. Polizei-Hauptkommissar Reimund Kube vom Polizeihauptrevier Ludwigslust: „Nach einem Hinweis fuhr eine Streife zur Kleingartenanlage ,Baumschule’ in Ludwigslust. Es hatte eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs gegeben. Eine Person sollte dort übernachten.“

Der Hinweis bestätigte sich. Die eingesetzten Polizisten kontrollierten in der Anlage einen offenbar zur Gartenlaube umfunktionierten Wohnwagen. Sie fanden dort einen Mann, der schlief. Nachdem er wach war, wurde er vorläufig festgenommen und ins Hauptrevier gebracht, wo er sich auch am Freitagvormittag noch im Polizeigewahrsam befand. Wie SVZ am Nachmittag erfuhr, beantragte die Staatsanwaltschaft Haftbefehl, der dann vom zuständigen Amtsgericht erlassen wurde. Denn der Mann ist den Ermittlern, wie bereits erwähnt, bestens bekannt.

Der 54-Jährige, der keinen festen Wohnsitz hat, war zuletzt als Verdächtiger für einen Gelddiebstahl in einer Firma in Ludwigslust ermittelt worden. Eine Mitarbeiterin konnte der Polizei eine gute Personenbeschreibung liefern. Die Ermittler legten ihr daraufhin Fotos von einschlägig bekannten Tätern vor. Auf einem Foto erkannte die Frau den Mann wieder (SVZ berichtete).

Auch eine Einbruchserie im Sommer 2014 in Ludwigsluster Kleingärten wird ihm zugeordnet. Dabei hatte der Verdächtige Lebensmittel, Getränke und Tabakwaren gestohlen. Polizisten hatten den heute 54-Jährigen nach einem Zeugenhinweis im August vergangenen Jahres in einer Gartenlaube entdeckt. So, wie jetzt auch, überraschten ihn die Beamten damals im Schlaf. Auch zu jener Zeit war er den Ludwigsluster Ermittlern schon bekannt. So werden ihm Diebstähle von Geld aus einer Berufsschule im Frühjahr 2013 und einem Pflegeheim im März 2014 zugeordnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen