Glaisin : Peter Brandt ist neuer Schützenkönig

Der Vorstand der Glaisiner Schützenzunft: Wilfried Böse, Julia Brandt, Peter Brandt, Herbert Schuldt, Holger Jastram (v. l.).
Der Vorstand der Glaisiner Schützenzunft: Wilfried Böse, Julia Brandt, Peter Brandt, Herbert Schuldt, Holger Jastram (v. l.).

Königsschuss als besonderer Höhepunkt im 15. Jahr der Glaisiner Schützenzunft

svz.de von
07. Juni 2016, 19:00 Uhr

Ein besonderer Höhepunkt der Glaisiner Schützenzunft war im 15. Jahr ihres Bestehens der Königsschuss.
Zunächst trafen sich die Schützenbrüder und -schwestern auf dem Eldenaer Schießstand, um ihren König zu ermitteln.

Der Vorsitzende, Peter Brandt, begrüßte die Schützen und war sichtlich erfreut, dass fast alle der Einladung gefolgt waren. Nach den üblichen fünf Probeschüssen setzte jeder noch einmal mit voller Konzentration an, um den entscheidenden Treffer auf der Scheibe zu platzieren. Der Abend klang in geselliger Runde aus, die Ergebnisse blieben aber noch bis zum nächsten Tag geheim.

Am nächsten Tag trafen sich die Schützen mit ihren Familien zur Proklamation. Bevor es an die gemütliche Kaffeetafel ging, begrüßte Peter Brandt die Schützen mit ihren Familien. Er bedankte sich schon im Vorfeld bei allen Sponsoren und Akteuren, die zum guten Gelingen dieses Tages beigetragen haben.

Anschließend nahm Schießleiter Wilfried Böse die Auswertung vor. Die Schießergebnisse reichten von einer „glatten 10“ bis zu 4 Ringen, es gab nur einen Fehlschuss. Die glatte 10 wurde – natürlich außerhalb der Wertung – von Lucas Böse geschossen. Jeder war bemüht, sein Bestes zu geben.

Mit Spannung wurden die Ergebnisse erwartet. Der Kreis der „Königskandidaten“ wurde immer kleiner, bis nur noch drei Namen übrig blieben. Adjutant wurde mit 9 Ringen der Vorjahreskönig Holger Jastram, Vizekönigin wurde Nicole Böse (9 Ringe), und mit einer „besseren“ 9 konnte als diesjähriger König Peter Brandt ermittelt werden. Sichtlich erfreut nahm er die Königskette entgegen.

Auch im Jubiläumsjahr stehen wieder viele Aktivitäten auf dem Plan, so die Teilnahme an Schützenfesten befreundeter Vereine. Am 9. Juli steht ist ein Familienausflug zu „Karls Erdbeerhof“ vorgesehen. Weiterhin sollten auch alle Mitglieder sich ein Familienschießen und die Weihnachtsfeier vormerken. Auch bei runden Geburtstagen und Hochzeiten sind die Böller gern gesehene Gäste.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen