zur Navigation springen

Ludwigslust : Pestalozzi-Schüler „Echt Kuh-L“

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Ludwigsluster überzeugen bei bundesweitem Wettbewerb mit Projekt „Wissen wo’s herkommt “

svz.de von
erstellt am 07.Jul.2017 | 06:51 Uhr

Großer Jubel an der „Johann Heinrich Pestalozzi“-Schule in Ludwigslust. Die Allgemeine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen hat beim bundesweiten Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft den „Sonderpreis Schule“ gewonnen. Die Kinder und Jugendlichen hatten mit ihrem Projekt „Wissen wo’s herkommt – Lebensmittel aus der Region“ überzeugt, bei dem sie sich mit dem Thema Regionalität befasst hatten.

„Die Schüler hatten Mitschüler nach ihrem Lieblingsessen, Lieblingsobst und Lieblingsgemüse befragt“, berichtet Lehrerin Daniela Olsen. „Die Umfrageergebnisse wurden auf ihre Regionalität untersucht.“ Es sei ein Regional-Memory entwickelt, angefertigt und erprobt worden, Werbeplakate für regionale Produkte wurden erstellt und ein Saisonkalender verfasst. „Außerdem wurden regionale Rezepte recherchiert und nachgekocht und aus ausschließlich regionalen Produkten kreativ Gerichte selbst entwickelt“, so Daniela Olsen. „Ebenso wurde sich der Produktion einer regionalen verarbeitenden Lebensmittelfirma genauer gewidmet.“ Die Schüler fassten alle Ergebnisse und Erfahrungen in einem Magazin „Wissenskatalog der Regionalität“ zusammen.

Das große Engagement der Kinder und Jugendlichen hat sich gelohnt. Die Pestalozzi-Schule erhielt die Auszeichnung „Sonderpreis Schule“, der mit einem Geldpreis in Höhe von 350 Euro verbunden ist.

Jörg Liedtke, Schulleiter der Pestalozzi-Schule, lässt sich von der Begeisterung der Schüler anstecken: „Der Wettbewerb hat bei den meisten Schülern zu einem neuen Verständnis von Lebensmitteln aus der Region geführt“, sagt er. „Die Projektarbeit hat ihnen viel Spaß gemacht und wirkt noch nach. Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Arbeit erneut bundesweite Anerkennung gefunden hat.“

Der Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L“ beschäftigt sich mit nachhaltiger Landwirtschaft und Ernährung sowie dem Ökolandbau und setzt jährlich thematische Schwerpunkte. Er ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert vom Bundeslandwirtschaftsministerium und durchgeführt von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Mehr als 4200 Schüler der Klassen 3 bis 10 aus ganz Deutschland hatten sich mit insgesamt 581 kreativen Gestaltungs-, Medien- und Projektarbeiten beteiligt. „Ich finde es toll, dass sich so viele Schüler mit der Herkunft ihrer Lebensmittel beschäftigt haben“, lobte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt das große Engagement. Kinder und Jugendliche für die Herstellung und den damit verbundenen Wert von Lebensmitteln zu sensibilisieren, sei sehr wichtig.

Für die Mädchen und Jungen der Pestalozzi-Schule war es nicht die erste Ehrung in diesem Jahr. Im Juni gehörten sie zu den Preisträgern des Walter-Dahnke-Umweltpreises des Landkreises Ludwigslust-Parchim.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen