zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

20. September 2017 | 13:05 Uhr

Balow : Ortsdurchfahrt nimmt Gestalt an

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Die Neugestaltung der Dorfstraße in Balow geht voran. Die Gesamtbaumaßnahme soll voraussichtlich im Mai 2018 abgeschlossen sein

von
erstellt am 22.Jul.2017 | 16:00 Uhr

Schwere Technik ist aktuell im Zentrum von Balow im Einsatz: Bagger verteilen das Material für den Unterbau der Straße, das per Radlader angefahren wird. Die Arbeiten zum Bau der Ortsdurchfahrt, auf die die Balower so lange gewartet haben, sind hier im Bereich der Dorfstraße in Richtung Zierzow in vollem Gange. „In der nächsten Woche, ab dem 24. Juli, haben wir eine komplette Vollsperrung der Ortsdurchfahrt. Es gibt dann keine innerörtliche Umleitung“, sagt Cornelia Theiß vom Straßenbauamt Schwerin. Die Vollsperrung umfasst dann den Bereich von der Kastanienallee in Richtung Dambeck bis zum Bauende. Busse fahren dann auch keine mehr, weil ja Ferien sind. „Die Vollsperrung wird dann bis zum Ende der Sommerferien dauern. Ab dem 4. September fahren dann die Schulbusse wieder.“

In den vergangenen Wochen haben die Bauleute viele Versorgungsleitungen umverlegt. „Die Anschlüsse für die Telekom sind im Boden, auch Trinkwasserleitungen und die Leitungen für die Wemag. Gasleitungen wurden umverlegt und haben nun ihren Platz in der Erde außerhalb der neuen Fahrbahn gefunden “, so Cornelia Theiß. Die Baumaßnahme erstreckt sich über eine Länge von rund zwei Kilometern. Es wird eine sechs Meter breite Asphaltfahrbahn von Anfang bis Bauende durchgeführt.

Die komplexe Baumaßnahme ist in verschiedene Abschnitte unterteilt, nach dem Verlegen der Leitungen geht es mit dem Straßenbau weiter. „Der Aufbau der Straße erfolgt in einer Höhe von 70 Zentimeter, die Ortsdurchfahrt erhält auch einen Gehweg. Seitlich wird dieser angelegt, bei Feld und Flur hat er eine Breite von 1,30 Meter, im bebauten Bereich wird dieser 1,50 Meter breit sein. Der Gehweg endet beim Eichenweg. Zwischen Eichenweg und Werler Weg werde kein Gehweg hergestellt, ab Werler Weg geht es dann weiter. Das Bauende der gesamten Maßnahme wird etwa 50 Meter vor der Einmündung An der Hexenkuhle sein. Es werden zudem verschiedene Bauweisen ausgeführt.

Cornelia Theiß: „Wir wollen die Bürger ja durch die Baustellen bekommen, deshalb wird auch in Etappen gebaut. Zudem müssen wir ja auch dafür sorgen, im Notfall für Rettungsfahrzeuge, Polizei und Feuerwehr Fahrgassen freizuhalten.“

Das Straßenende in Richtung Dambeck ist soweit fertig, nur noch die Deckschicht fehlt. „Wir versuchen, den Zeitplan einzuhalten und alle Abschnitte termingerecht zu übergeben. Voraussichtlich im Mai 2018 soll dann die Balower Ortsdurchfahrt komplett fertig sein“, wirft Cornelia Theiß einen Blick voraus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen