zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

24. November 2017 | 07:02 Uhr

Ludwigslust : Offensive für neue Lehrlinge

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Erster „Tag der offenen Türen und Tore“ im Bama-Gewerbepark / Nicht nur künftige Fachkräfte können Blick hinter die Kulissen werfen

svz.de von
erstellt am 14.Okt.2014 | 08:05 Uhr

Geeignete Jugendliche für die Ausbildung in ihrem Betrieb zu finden, wird für die Unternehmen im Bama-Gewerbepark immer schwieriger. „Wir würden zwei bis drei Jugendliche ausbilden, haben aber nicht genügend Bewerber. Und von den Auszubildenden, die bei uns anfangen, halten viele nicht durch“, beschreibt Thomas Schrapers, Geschäftsführer der SBL Ludwigslust GmbH, das Dilemma. Viele Firmen haben derzeit ähnliche Probleme, der Bama-Gewerbepark will sie jetzt offensiv angehen. Am 5. November lädt er zum „Abend der offenen Türen und Tore“ – und folgt damit einer Anregung des städtischen Wirtschaftsförderers Henrik Wegner.

„Die Idee ist, Schülern zu präsentieren, was wir an Wirtschaftsunternehmen zu bieten haben“, erklärt Henrik Wegner und verweist auf die Lange Nacht der Wirtschaft in Schwerin. „Der Bama-Gewerbepark ist prädestiniert für eine solche Aktion, weil mehrere Firmen leicht zu Fuß zu erreichen sind.“ Der Wirtschaftsförderer kann sich gut vorstellen, die Aktion künftig auf weitere Unternehmen auszuweiten, sofern sie bei Schülern, Eltern, Lehrern, Fachkräften und anderen Bürgern gut ankommt. Auch wer weder Ausbildungsplatz noch Job sucht, ist am 5. November auf dem Bama-Gelände willkommen. „Wann bietet sich sonst die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Wirtschaftsbetriebe zu schauen?“ so Henrik Wegner.

Die beteiligten Unternehmen werden ihre Werkhallen nicht nur für Interessierte öffnen, sondern ihre Arbeit auch praktisch vorstellen. So werden eine Plasma-Schneidanlage, eine CNC-Drehmaschine, eine Werkzeugschleifmaschine und ein Prüfstand für Heizkessel in Aktion gezeigt. Dazu gibt es aus erster Hand Informationen zu Ausbildung und Arbeit in den Betrieben. „Wer möchte, kann seine Bewerbungsunterlagen an diesem Abend gleich mitbringen“, betont Thomas Schrapers. Und weil die Besucher in lockerer Form bei abendlicher Stimmung die Unternehmen kennenlernen sollen, wird mit Zelt und Verpflegung auch dafür gesorgt, dass sie ein bisschen länger auf dem Gelände verweilen.

Schülergruppen, die das Angebot des Bama-Gewerbeparks am 5. November nutzen wollen, werden gebeten, sich bei der TH Heizungsbau GmbH & Co. KG (Telefon 03874 250590) anzumelden. So sei es möglich, sie an diesem Abend optimal zu betreuen.

Neben den fünf Eigentümern des Gewerbeparks arbeiten rund 15 weitere Firmen, die sich eingemietet haben, auf dem Gelände am Grandweg. Insgesamt bietet es so derzeit rund 120 Frauen und Männern Arbeit.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen