Dadow : Nicht das Machbare realisieren

23-11367782_23-66107803_1416392139.JPG von 17. März 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Ein Mann mit ungewöhnlichen Ansichten: Martin Eckert aus Dadow in seiner Bibliothek
Ein Mann mit ungewöhnlichen Ansichten: Martin Eckert aus Dadow in seiner Bibliothek

Martin Eckert kritisiert in seinem Roman den Menschen und die Gesellschaft – und hat wider Erwarten einen Verlag gefunden

Martin Eckert war sich sicher. Für dieses Buch wird er wohl kaum einen Verleger finden. Zu ungewöhnlich ist seine These, die seinem wissenschaftlichen Roman „Malus – Die fatale Intelligenz“ zugrundeliegt. Doch es kam anders. Nachdem der Dadower sein Buch zunächst im Selbstverlag herausgebracht hatte, interessierte sich doch ein Verlag dafür. „Die Anfr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite