A14 bei Grabow : Neuer Investor für Autohof

1 von 2

Bremer Mineralölhandel GmbH will an A14 Rastplatz mit McDonald’s-Restaurant bis Ende 2018 bauen

svz.de von
27. September 2017, 21:00 Uhr

Der neue Autohof an der A 14 bei Grabow könnte schon Ende 2018 eröffnet werden. Wie Grabows Bürgermeister Stefan Sternberg gestern auf Anfrage informierte, habe es einen Investorenwechsel gegeben. Nicht, wie es vor zwei Jahren hieß, André Schubert vom Fachmarkt Haack werde investieren, sondern die Bremer Mineralölhandel GmbH, kurz BMÖ. Ein Vertreter des Unternehmens stellte das Projekt in dieser Woche auf einer ersten internen Veranstaltung im Grabower Rathaus vor. So wird es neben einer Tankstelle auch 50 Stellplätze für Lkw, davon getrennt ausgewiesene Pkw-Parkplätze, Elektroladesäulen, Sanitäreinrichtungen mit Duschen und ein Fastfood-Restaurant geben. Der Autohof ist ganzjährig und ganztags geöffnet. Tankmöglichkeit besteht rund um die Uhr. „Ende nächsten Jahres sollen Pkw- und Lkw-Fahrer hier eine moderne Infrastruktur vorfinden“, so Sternberg. „Und Burger vom Goldenen M für unterwegs gibt es dann auch.“

Vor zwei Jahren im September hatten Grabows Stadtvertreter mit ihrem Beschluss zur Flächennutzungsänderung den Gewerbepark A 14 politisch ins Rollen gebracht. In Arbeit sind nun zwei Baupläne. Einer für das 40 Hektar große Gelände für den Gewerbepark. Der andere für den neuen Autohof auf der zweiten kleineren Fläche direkt an der B 5.

Die Ausschüsse der Stadtvertretung werden sich auf ihren kommenden Sitzungen mit dem B-Plan „Autohof“ befassen. Dann wird auch der Investor öffentlich über sein Projekt informieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen