25 Jahre Karneval-Landesverband : „MV-Helau“ zum Jubiläum

Zum 60-Jährigen ihres Dömitzer Carneval Clubs hatten sich Kinder-, Funken- und Prinzengarde zusammengetan.
1 von 3
Zum 60-Jährigen ihres Dömitzer Carneval Clubs hatten sich Kinder-, Funken- und Prinzengarde zusammengetan.

Wer dachte, bei den Karnevalisten ist die Feierlaune nach dem Aschermittwoch verflogen, der wurde in Dömitz eines Besseren belehrt.

neumann_neu.jpg von
01. Juni 2015, 11:45 Uhr

Wer dachte, bei den Karnevalisten ist die Feierlaune nach dem Aschermittwoch verflogen und die Narrenkappe im Schrank verschwunden, der wurde am Sonnabend in Dömitz eines Besseren belehrt. Fast 250 Narren aus Mecklenburg-Vorpommern feierten im Kulturhaus das 25-jährige Bestehen des Karneval-Landesverbandes MV (KLMV). Und ob Büttenrede des Nachwuchses, Gardetanz oder Gesang – bei jedem Auftritt tobte der Saal und kein Akteur kam ohne Zugabe von der Bühne.

Tänzer und Sänger kamen vor allem von den Karnevalsvereinen aus Dömitz, Neu Kaliß und dem niedersächsischen Tripkau sowie vom Faslamclub Woosmer, die die Festveranstaltung gemeinsam ausrichteten. Die Techentiner Narren und Tanzmariechen Vanessa Focht aus Parchim, Trägerin des Jugendkunstpreises, komplettierten das zweieinhalbstündige Programm.

Ehrenpräsident Karl-Heinz Krüger, der vor 25 Jahren zu den Gründungsmitgliedern des Verbandes gehörte und sich als KLMV-Präsident gerade in den Ruhestand verabschiedet hatte, erinnerte an die Anfänge, schlug aber auch den einen oder anderen ernsten Ton an. „Mancherorts gibt es Probleme, kostenlose Übungsräume zu bekommen“, sagte er. Dabei würde die Arbeit der 81 Mitgliedsvereine weit über die Zeit zwischen 11.11. und Aschermittwoch hinausreichen. Über das ganze Jahr werde Vereinsarbeit geleistet, würden Brauchtum und das kulturelle Leben gefördert.

Nicht nur für Krüger war es ein Abschiedsauftritt, sondern auch für das diesjährige Landesprinzenpaar Laura (Borgelt) die Kühne und Prinz Thomas (Borchardt) der 36. vom Friedländer Karneval Klub. Ihre Regentschaft endet. „Es war sehr stressig, aber wir haben ganz viel erlebt, waren bei Angela Merkel und bei Erwin Sellering“, sagte die 21-Jährige. Und der 30-jährige Prinz ergänzte: „Es war eine Ehre, das Jubiläumsprinzenpaar zu sein.“

Abschied nahmen auch die jungen Damen von der älteren Garde des Neu-Kalisser Carneval Clubs. Seit 2002 treten sie gemeinsam auf, doch nun ist Schluss. „Zu Ehren des KLMV stehen sie aber noch ein allerletztes Mal auf der Bühne“, erklärte der Zeremonienmeister des DCC, Dirk Michaels. Er hatte den Abend über die Zügel sicher in der Hand und die Narren schließlich mit einem dreifachen „MV-Helau“ in die Partynacht entlassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen