zur Navigation springen

Schloss Ludwigslust lädt ein : Musik zum Schlossbesuch

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

„Museumsduft und Bühnenluft“ heißt es am Sonntag in Ludwigslust. Drei Bands dabei.

svz.de von
erstellt am 12.Jul.2016 | 13:20 Uhr

Ein besondere Kombination von Kunst, Kultur und Musik ist am Sonntag auf Schloss Ludwigslust zu erleben. Die Veranstaltung „Museumsduft und Bühnenluft“, die das Schlossmuseum, der Förderverein Schloss Ludwigslust, das Schlosscafé und die Musikschule „Johann Matthias Sperger“ gemeinsam veranstalten, möchte vor allem junge Gäste und Familien ansprechen.

Museumsduft können die Besucher bei der Besichtigung der neuen, frisch restaurierten Räume des Ostflügels des Schlosses genießen. In den öffentlichen Führungen erfahren sie spannende und interessante Details und Geschichten über das Residieren in der Lindenstadt und die Sammelleidenschaft der mecklenburgischen Herzöge. Aber nicht nur für Erwachsene ist so eine Schlossführung interessant. Speziell für Kinder weiß Museumspädagogin Sylvia Wulff im Rahmen der Familienführungen viele spannende Details aus dem Leben der Prinzen und Prinzessinnen zu berichten. Sie erzählt von Körperpflege und Flohfallen und wie man als Kind am Hofe lebte.

Bühnenluft kann gleichzeitig auf der Bühne am Rasenparterre geschnuppert werden. Der Sound gleich dreier Bands wird dort zu hören sein. Die Bühnenluft haben an gleicher Stelle schon Musikgrößen wie Elton John, David Garrett oder Peter Maffay geatmet, nun verspricht das Dreiergestirn an diesem Nachmittag gute Unterhaltung.

So bekannt wie die Stars der internationalen Musikszene sind sie (noch) nicht, aber mit gekonnt interpretierten Titeln aus Swing, Jazz, Rock und Pop werden sie die Gäste musikalisch durch den Nachmittag begleiten. Die musikalische Reise von Swing bis Pop unternehmen die Bigband der Musikschule Wismar, „Kellerrock“, die Jugendband der Kreismusikschule „Johann Matthias Sperger“, und die Lulu Big Band, die Bigband der Kreismusikschule.

 



 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen