Warlow : Mit gelbem Robur-Bus Warlow erkundet

Warlows Bürgermeister Rainer Zimmermann informierte gestern die Wettbewerbs-Jury.
Warlows Bürgermeister Rainer Zimmermann informierte gestern die Wettbewerbs-Jury.

Wettbwerbs-Jury des Landkreises Ludwigslust-Parchim besuchte gestern Nachmittag auf ihrer Tour durch die Dörfer der Region auch die Gemeinde Warlow

von
18. Juni 2015, 07:00 Uhr

„Wir sind als Dorfgemeinschaft stark, wir fragen die Bürger, was wir machen wollen, welche Vorhaben wir anpacken wollen. So wie wir jetzt hier in der neugestalteten Dorfmitte von Warlow ein Windspiel aufstellen wollen“, sagte Bürgermeister Rainer Zimmermann gestern Nachmittag den Mitgliedern der Jury des Kreises, die im Rahmen des Dorfwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft - unser Dorf soll schöner werden“ Warlow unter die Lupe nahm. Ideen zu diesem Windspiel kamen von den Einwohnern. Das Schmuckelement für die im Vorjahr übergebene neu gestaltete Anlage mit Sträuchern und Pflanzen, Gehweg und Sitzgelegenheiten wird derzeit in der Firma Siegmund Henning Anlagenbau SHA geplant und erstellt. Es sollen Lindenblätter aus Edelstahl sein, die dem Windspiel seinen besonderen Charakter geben. Die Firma SHA unterstützte auch andere Projekte in der Gemeinde. So spendierte das Unternehmen ein zweites Volleyballfeld, gleich neben der mit Flutlichtmasten umgebenen Sportanlage. Warlow lebt und erlebt eine intakte Dorfgemeinschaft: Dafür spricht das engagierte Mitwirken der Einwohner in Vereinen und Verbänden, so in der Volkssolidarität, im Plattdeutschclub, im Sportverein oder im Jugendclub. Die Feuerwehr zählt 96 Mitglieder, davon sind 24 in der aktiven Wehr. „Auf die Ergebnisse bei Amtsausscheiden und Wettbewerben auf Kreisebene können wir stolz sein. Unsere Wettkämpfer von der Floriangruppe bis zum Jugend- und Erwachsenenbereich belegen seit Jahren vordere Plätze“, sagte stolz Wehrführer René Neumann, der seit sieben Jahren Wehrführer ist und im Januar für weitere sieben Jahre wiedergewählt wurde. Bei der Fahrt im gelben Robur-Bus der Fahrschule Helmut Bollow aus Warlow sahen die Jury-Mitglieder neue Straßen, schmucke Eigenheime und hübsch gestaltete Grundstücke. „Warlow ist ein Straßendorf, derzeit leben hier rund 500 Einwohner“, so Bürgermeister Zimmermann, der sich wünschte, dass es mehr wären, dann hätte die Gemeinde zu Beispiel im Abwasserzweckverband eine Stimme mehr - was bei wichtigen Entscheidungen in diesem Gremium nicht so schlecht wäre. „Über die Dorferneuerung ist in den letzten Jahren viel getan worden“, so Rainer Zimmermann. Der Fleiß, die Ideen und das Interesse der Warlower an der Modernisierung ihrer Häuser und Grundstücke sind unübersehbar und machen es zu einem freundlichen und liebenswerten Dorf. Warlow hat noch eine eigene Kita, am gestrigen Nachmittag feierten die Kinder mit ihren Großeltern den Oma- und Opa-Tag - auch die Mitglieder der Wettbwerbs-Jury schauten dort kurz vorbei.

Anschließend trafen sich alle noch zu einem gemütlichen Beisammensein im Dorfgemeinschaftshaus bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, frisch aus dem Steinbackofen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen