zur Navigation springen

Neustadt-Glewe : Mit Erbsensuppe in die Badesaison

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Barracuda Beach in Neustadt-Glewe startet am 10. Mai in den Sommer / Wenige Wochen später öffnet auch das Seerestaurant

von
erstellt am 30.Apr.2014 | 12:00 Uhr

Noch ist das Gittertor auf dem Badesteg verschlossen. Doch obwohl die Saison erst am 10. Mai beginnt, herrscht im Barracuda Beach am Neustädter See schon reger Betrieb. Betreiber Michael Brandt kontrollierte gestern unter anderem den Steg. Weil es noch keinen Badebetrieb gibt, sind die Enten hier auch am Tage ungestört und verschmutzen den Steg regelmäßig durch Kot. „Der muss dann schnellstens wieder beseitigt werden“, erklärt Brandt. Auf der Terrasse war Bademeisterin Nancy Arndt gestern Mittag damit beschäftigt, die Liegegerüste zu putzen. „Damit sie bis zur Eröffnung am 10. Mai glänzen“, schmunzelt sie.

In den vergangenen Wochen und Monaten wurde die hinter dem Strand gelegene Beacharena fertig gestellt. Auf rund 9000 m2 können die Badegäste künftig Sport treiben (u. a. Volleyball) oder einfach nur in der Sonne dösen. Für Letzteres ist eine weitläufige Rasenfläche geeignet. Für ältere Besucher stehen hier Sitzbänke. In den kommenden Tagen bis zur Eröffnung gibt es trotz der bisherigen Arbeit noch viel zu tun. Michael Brandt: „Die Terrasse muss hergerichtet, die Bühne aufgebaut und die Palmen an den richtigen Platz gestellt werden.“

Die Eröffnung ist dann für den 10. Mai um 15 Uhr vorgesehen. Für alle Mutigen, die sich zum Bad im See (z. Z. 14 Grad) entschließen, gibt es gratis Erbseneintopf aus der Gulaschkanone. Auf die jüngsten Besucher warten Hüpfburg und Kinderschminken. Schon am Nachmittag sorgt auch ein DJ für Stimmung – ebenso wie 100 Liter Freibier.

Einer der Höhepunkte am Eröffnungstag wird dann ein Fest im Seerestaurant am Freibad sein, wo es Live-Musik geben wird. Die Besucher werden einen ersten Blick in die Gaststätte werfen können. Michael Brandt hat das Seerestaurant (99 Innen- und 120 Außenplätze) kürzlich übernommen und verrät: „Wir haben u. a. ein neues Podest eingebaut, stellen eine neue Bestuhlung bereit und einen umgestalteten Barbereich. Am 1. Juni können wir es voraussichtlich eröffnen.“ Eine gute Ergänzung zum gastronomischen Angebot im Freibad selbst.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen