zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

18. Oktober 2017 | 02:31 Uhr

ludwigslust : Mit Blasmusik zur Ausstellung

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Über 7000 Besucher kamen am vergangenen Wochenende zur 20. HGV-Messe nach Ludwigslust

von
erstellt am 14.Apr.2014 | 07:00 Uhr

Blasmusik, Paare, die bei strahlendem Sonnenschein tanzen und jede Menge gute Laune. Die 20. HGV-Messe in Ludwigslust präsentierte sich am Wochenende gleich von mehreren Seiten. Bis Sonntagnachmittag zählten die Veranstalter zur Zufriedenheit der Messeleitung über 7000 Besucher.

Vor der Sporthalle an der Techentiner Straße, die von Freitag bis Sonntag als Messehalle fungierte, ging es turbulent zu. So zum Beispiel, als am Sonnabend die „Dömitzer Elbmusikanten“ und am Sonntag die „Grabower Blasmusik“ aufspielten. Vor oder nach dem Besuch der Messe nutzten viele Gäste die Möglichkeit, bei Bratwurst, Bier oder Eis im Freien zu sitzen und eben auch zu tanzen. Messeleiter André Klüner freute sich: „Ein Phänomen, dass hier sogar getanzt wird.“

Trotz Volksfestcharakter ging es aber auf der Messe natürlich vor allem darum, den Besuchern auf rund 1800 m2 Unternehmen der Region vorzustellen. „Insgesamt haben wir 72 Aussteller aus Ludwigslust und Umgebung hier“, sagte Messeleiter Klüner und erläuterte: „Grundgedanke vor 20 Jahren war es, das örtliche Handwerker und Dienstleister eine Plattform bekommen, sich vor einem möglichst großen Publikum zu präsentieren.“ Wobei sich das Interesse der Besucher in den vergangenen Jahren verschoben hat. André Klüner: „Ein großes Thema, für das sich die Leute heute interessieren, sind erneuerbare Energien.“ So würden Eigenheimbesitzer zum Beispiel immer wieder fragen, ob ein Heizungsumbau sinnvoll oder welche Energie für sie am günstigsten sei.

Klüner sprach gegenüber SVZ ein spezielles Problem an. „Es ist leider zunehmend schwieriger, kleine Handwerksbetriebe für die Messe zu gewinnen. Gleiches gilt für Einzelhändler, von denen nur wenige vertreten sind.“

Inzwischen liegen auch die Testergebnisse der zu Messebeginn von einem Experten geprüften Brote von Innungsbetrieben Südwestmecklenburgs vor (SVZ berichtete). Informationen: www.brot-test.de.

 

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen