Bürgermeisterwahl Ludwigslust : „Mein Herz hängt an Lulu“

Die 34-jährige Jana Klewe will als Bürgermeisterin nah bei den Ludwigslustern sein und die Lindenstadt für Jung und Alt noch lebenswerter machen.
Die 34-jährige Jana Klewe will als Bürgermeisterin nah bei den Ludwigslustern sein und die Lindenstadt für Jung und Alt noch lebenswerter machen.

34-jährige Jana Klewe (SPD), Mutter und studierte Verwaltungsrechtlerin, will Bürgermeisterin der Lindenstadt werden

svz.de von
11. April 2018, 12:40 Uhr

Sie kann eine Lok fahren, strickt an kalten Winterabenden gerne, ist am Wochenende viel mit dem Fahrrad unterwegs und hat schon im Studium ihre Leidenschaft für die Kommunalpolitik entdeckt. Jetzt will die 34-jährige Jana Klewe, die sich selbst als Familienmensch bezeichnet, als Kandidatin für die SPD um das Ludwigsluster Bürgermeisteramt ins Rennen gehen.

Jana Klewes Herz hängt an Ludwigslust. Hier ist sie geboren und aufgewachsen, hat das Goethe-Gymnasium besucht. Nach den verschiedenen Lebensabschnitten in Schwerin, Hannover, Rostock und Güstrow stand für die Mutter eines neunjährigen Sohnes ganz klar fest, dass sie in die Lindenstadt zurück will. „In der Fremde fühle ich mich nie hundertprozentig wohl, außerdem lebt meine ganze Familie in Ludwigslust“, erklärt die ausgebildete Eisenbahnerin und studierte Verwaltungsrechtlerin. Als sie vor rund zweieinhalb Jahren in den SPD-Ortsverein eintrat, dessen Vorsitzende sie seit Herbst vergangenen Jahres ist, hätte sie sich nicht träumen lassen, mal als Bürgermeisterkandidatin anzutreten. „Die Entscheidung, mich aufstellen zu lassen, ist mit der Zeit gereift. Ich habe viel mit meinem Verlobten Tobias darüber gesprochen, ehe ich die Idee mit meiner politischen Familie geteilt habe.“ Ihre Eltern zeigten sich von der Entscheidung nicht wirklich überrascht. „Als sie wussten, dass die SPD einen Kandidaten stellen wird, dachten sie sofort an mich. Meine Mama nennt mich schon immer liebevoll ,Alpha-Tierchen‘“, erklärt Jana Klewe lachend.

Aktuell lebt Jana Klewe gemeinsam mit ihrem Verlobten Tobias und Sohn Julian in Warlow. Die Suche nach Baugrund gestaltete sich für die kleine Familie bisher schwierig. „Wir wollen auf jeden Fall direkt in Ludwigslust wohnen. Julian geht hier zur Schule und auch am Wochenende verbringen wir die Zeit oft im Schlossgarten oder bei Freunden.“ Ludwigslust vor allem für junge Familien wieder attraktiver zu machen, steht auf Jana Klewes Liste für ein mögliches Bürgermeisteramt ganz oben. „Die Stadt hat viele Potenziale, auch die Anbindung ist optimal. Die Kinder der Stadt sollen nach ihrer Ausbildung gerne wieder herkommen. Das wünsche ich mir auch für meinen Sohn.“

Seit 2016 arbeitet Jana Klewe im Energieministerium in Schwerin. „Im Referat Eisenbahn und ÖPNV. Das war für mich wie ein Sechser im Lotto, denn die Liebe zur Eisenbahn ist immer noch groß.“ Neben der Arbeit, dem Muttersein und dem bevorstehenden Wahlkampf laufen auch die Hochzeitsvorbereitungen im Hause Klewe auf Hochtouren. Anfang Juni tritt die 34-Jährige vor den Traualtar. „Zurzeit ist wirklich viel los bei uns. Aber mein Mann unterstützt mich sehr und wir nehmen Julian überall mit hin, wenn es passt.“

Wenn Jana Klewe die neue Bürgermeisterin von Ludwigslust werden sollte, will sie für die Bürger vor allem nahbar sein. „Ich bin nichts Besonderes, will direkt an der Basis sein. Und dann kann man auch mal ,Schiet‘ sagen, wenn was nicht funktioniert.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen