zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

18. Oktober 2017 | 20:42 Uhr

Ludwigslust : Mehr Platz im gläsernen Pavillon

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Cindy Gahl und Sebastian Mittelstädt leiten seit April das Hotel Erbprinz. Ab Sommer ist ein Freiluft-Café direkt vor dem Haus geplant.

svz.de von
erstellt am 18.Mai.2016 | 17:57 Uhr

Sie: 24 Jahre alt, studierte Hotelmanagerin und voller Ideen. Er: 34 Jahre alt, Quereinsteiger und voller Ideen. Cindy Gahl und Sebastian Mittelstädt. Alleine hätte sich keiner von beiden an diese Herausforderung gewagt. „Aber zusammen gehen wir das jetzt an“, sagt Sebastian Mittelstädt, der neue Pächter vom Hotel Erbprinz. Der Neustädter, der auch die Geschäfte im Burgrestaurant seiner Frau führt und die junge Hotelmanagerin, die gerade erst ihr Studium in Schwerin beendet hat, sind seit April Geschäftsführer des 90-Betten-Hotels in der Schweriner Straße. Cindy Gahl erfüllt sich damit einen großen Traum. „Ich wollte schon immer selbstständig arbeiten und etwas Eigenes aufbauen“, sagt sie. „Dass es aber so schnell klappt, hätte ich nie gedacht.“

Gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner will sie vor allem mehr Touristen, Familien und Senioren in das Hotel holen. Wie wichtig dafür die Internetpräsenz ist, spüren die beiden schon kurz nach ihrem Dienstantritt. „Wir haben unsere Seiten komplett aufgefrischt und sofort einen regelrechten Run erlebt“, erzählt Sebastian Mittelstädt. Auffrischen wollen sie auch das Hotel: Es wird vier Familienzimmer geben, das barocke Mobiliar wird nach und nach restauriert, WLAN soll künftig im ganzen Haus genutzt werden können, und noch in diesem Sommer soll für Hotelgäste und Ludwigsluster ein gläserner Pavillon direkt vor dem Hotel entstehen. „Unsere Gäste vermissen es, draußen sitzen können“, sagt Mittelstädt. In dem Pavillon, der Platz für 50 Gäste bietet, könne man je nach Wetterlage geschützt oder unter freiem Himmel sitzen. Unglücklich sind die Pächter mit der Parksituation vor dem Haus. „Die Hotelparkplätze werden ständig von Ludwigslustern zugeparkt. Das ärgert die Gäste und uns natürlich auch“, so Mittelstädt. Dreißig Parkplätze vor und rechts neben dem Gebäude gehören dem Hotel. Cindy Gahl: „Die Hotelgäste bekommen dafür Parkausweise. Wer ohne diesen Schein dort parkt, muss früher oder später mit einem Knöllchen rechnen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen