zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

19. November 2017 | 13:34 Uhr

Ludwigslust : Mehr als einmal um den Äquator

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Drei Wochen Stadtradeln für das Klima / Insgesamt traten 454 Aktive in Ludwigslust für eine saubere und gesunde Umwelt in die Pedale

svz.de von
erstellt am 20.Okt.2017 | 19:00 Uhr

Auch in diesem Jahr hieß es für die Ludwigsluster „Radeln für das Klima“. Insgesamt 454 Aktive schlossen sich der Aktion des Klima-Bündnisses an. Das sind in diesem Jahr schon 174 Teilnehmer mehr, als noch 2016. Gemeinsam traten sie in den ersten drei Septemberwochen kräftig in die Pedale, um ein Zeichen zu setzen für den Klimaschutz.

Insgesamt legten die Ludwigsluster 47    774 Kilometer mit dem Rad zurück, das ist weit mehr, als einmal um den Äquator. Wäre man diese Kilometer mit dem Auto gefahren, hätte das einen Kohlendioxidausstoß von 6  784 Tonnen bedeutet.

Am Donnerstag stand nun die Auswertung der Aktion auf dem Plan. Bürgermeister Reinhard Mach besuchte die Schüler der Peter-Joseph-Lenné-Schule, um ihnen persönlich für ihren Einsatz zu danken, sind sie doch diejenigen, die in der Kategorie „Radelaktivstes Team“ den Sieg nach Hause fahren konnten. Insgesamt 13  180 Kilometer traten die Schüler in die Pedale. Auf Platz zwei und drei schlossen sich das Team Edith-Stein-Schule und Team Physiotherapie Ziersch an.

Auch den ersten Platz als „Team mit den radelaktivsten Teilnehmern“ erreichte das Team der Lenné-Schule. Die Lenné-Schule nahm in diesem Jahr bereits das dritte Mal am Stadtradeln teil. Bürgermeister Mach bedankte sich ganz herzlich bei allen, die teilgenommen haben und wünschte sich, „…dass auch mehr Eltern an dieser Aktion teilnehmen.“ Auf den Plätzen zwei und drei als „Team mit den radelaktivsten Teilnehmern“ folgten Team VS Gruppe 7 sowie Team Stadtwerke Ludwigslust-Grabow GmbH. Der aktivste Einzelradler ist „Eisbär Wulf“ vom Team Stadtwerke Ludwigslust-Grabow GmbH. Ganze 866 Kilometer hat „Eisbär Wulf“ auf dem Rad zurückgelegt. Die Koordinatoren der Stadtverwaltung und der Stadtwerke Ludwigslust-Grabow GmbH werteten das Stadtradeln als vollen Erfolg. Sehr erfreulich ist es, dass sich nun schon drei Schulen an diesem Wettbewerb als Verband erstmalig beteiligt haben. Neben dem Team der Lenné-Schule konnten die Radler der Edith-Stein-Schule unter Leitung von Schulsozialarbeiterin Christiane Barten 11  404,3 gefahrene Kilometer für sich verbuchen, das Team der „Fritze“ um Schulsozialarbeiterin Corinna Böckmann brachte es auf 3531 km.

Alle Schulen und Teams erhielten an diesem Tag ihre Urkunden. Die erfolgreichen Radler der Lenné-Schule und der Reuter-Schule bekamen für ihr Engagement und für ihren Einsatz von den Stadtwerken noch einen Rucksack als Überraschung. Den Kindern hat es sichtlich Spaß gemacht, an dieser Aktion teilzunehmen. Neben Klimaschutz, Spaß, Gesundheitsförderung und Mobilität zum Nulltarif zeigte die Aktion einen weiteren Effekt: So sind Vorschläge im Rathaus eingegangen, wie der Radverkehr in Ludwigslust noch attraktiver gestaltet werden kann. Diese Anregungen werden in der zukünftigen Radverkehrsplanung berücksichtigt.

In der Kategorie „Fahrradkilometer pro Einwohner“ erzielte Ludwigslust mit 3,812 km je Einwohner in unserem Bundesland den ersten Platz vor Greifswald und Parchim. Deutschlandweit liegt Ludwigslust aktuell auf Platz 89 von 620 Gemeinden in dieser Kategorie.

Deutschlandweit beteiligen sich über 620 Kommunen am Stadtradeln, darunter auch unsere Partnerstadt Ahrensburg und die Landeshauptstadt Schwerin. Mehr als 222  015 Teilnehmer legten insgesamt 41  935  537 Kilometer mit dem Fahrrad zurück.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen