zur Navigation springen

Grabow : Marktensemble fest im Blick der Stadtsanierer

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

In den nächsten zwei Jahren sollen in Grabow die Kirchenstraße 19 und Marktstraße 9 erneuert werden

svz.de von
erstellt am 17.Mai.2016 | 19:00 Uhr

Den alten Fachwerkhäusern in der Innenstadt zu neuem Glanz und neuer Nutzung zu verhelfen – diesem ehrgeizigen Ziel kommt Grabow immer näher. „Wir wollen in den nächsten zwei Jahren die für Grabow wichtigen Häuser im Innenstadtbereich, das direkte Marktensemble mit Marktstraße 9 und Haus Jobus, Kirchenstraße 19, sanieren“, so Bürgermeister Stefan Sternberg. Letzteres Vorhaben kann nun bald angepackt werden, denn am gestrigen Tag fiel eine wichtige Entscheidung darüber, wann mit der Komplettsanierung des Objektes Kirchenstraße 19 begonnen werden kann. Auf der gestrigen Beratung von Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung der WBV Wohnungsbau- und Wohnungsverwaltungsgesellschaft mbH Grabow wurde mit der Zustimmung zu diesem Vorhaben sozusagen der Startschuss gegeben. „Den Weg dazu frei gemacht hatte ein Beschluss der Stadtvertretung, über die GOS Gesellschaft für Ortsentwicklung und Stadterneuerung mbH dieses denkmalgeschützte Haus zu sanieren“, so Bürgermeister Stefan Sternberg.

Das ehemalige Haus Jobus ist eines der größten Fachwerkhäuser am Marktplatz und Stadtbild prägend. Von der Grundstruktur her ist es noch so erhalten wie zu seiner Entstehungszeit: Mit Wohnetage und Speicher in der oberen Etage. Das Haus befindet sich im Eigentum der Stadt und soll nach Aussage von Stefan Sternberg ab dem 4. Quartal 2016 saniert werden. „Aus diesem Grund wird der sich unten befindende Mendo-Grill übergangsweise ausziehen, damit das Objekt umfassend erneuert werden kann.“

Das Gebäude wird nach modernsten Anforderungen und hohen Denkmalschutzauflagen restauriert. Weil das Haus etwas ganz Besonderes ist: Gebaut wurde es im Stil des „Armen Fachwerks“, in Grabow im Zuge der Wiederaufbaumaßnahmen nach dem großen Stadtbrand 1725. Nach Abschluss der Arbeiten wird das Fachwerkhaus als Geschäftshaus für die WBV dienen. Auf zwei Etagen entsteht die neue Firmenzentrale, unten zieht ein modernes Kundencenter ein und im oberen Bereich entstehen Verwaltungsräume.

Das Vorhaben, die Innenstadt durch die Sanierung alter Fachwerkhäuser noch attraktiver zu gestalten, ist ein wichtiger Bestandteil für das Konzept Grabow 2020. Eine Arbeitsgruppe mit Fachleuten aus der Stadt beschäftigt sich dabei intensiv mit der Innenstadtentwicklung, mit Vermarktung und Belebung zwischen Städtebausanierung, Gewerbe, Infrastruktur und sozialen Strukturen.

Was die Innenstadtsanierung betrifft, bliebe dann nur noch das direkte Marktensemble mit der Marktstraße 9, das aus vier hintereinander liegenden Fachwerkhäusern besteht. Wenn die Kirchenstraße 19 in Angriff genommen wird, laufen dabei die Planungen für die Marktstraße 9 weiter. Ist auch dieses Projekt eines Tages fertig, ist dann der gesamte Marktplatz revitalisiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen