zur Navigation springen

Lewens Sonnenschutz-Systeme exportiert nach Übersee : Markisen aus Lulu auch für die USA

vom

Markisen und Sonnenschutz-Systeme als Aushängeschild einer Ludwigsluster Firma, die sich in Europa und der ganzen Welt mit ihren Erzeugnissen einen Namen gemacht hat: Dafür steht das Unternehmen Lewens.

svz.de von
erstellt am 06.Feb.2013 | 10:31 Uhr

Ludwigslust | Markisen und Sonnenschutz-Systeme als Aushängeschild einer Ludwigsluster Firma, die sich in Europa und der ganzen Welt mit ihren Erzeugnissen einen Namen gemacht hat: Dafür steht das Unternehmen Lewens, das seinen Sitz in der Bauernallee 13 hat.

Hier hatte der Ausschuss für Wirtschaft, Sport, Kultur und Tourismus der Stadt Ludwigslust einen ganz besonderen Ortstermin.Zu Beginn der jüngsten Zusammenkunft stand ein Rundgang durch die einzelnen Fertigungsbereiche an, die technischen Abläufe und Details zur Produktion erläuterte Dr. Clemens Janning, Kaufmännischer Leiter und Prokurist des Ludwigsluster Unternehmens. Die Ausschussmitglieder, unter ihnen auch einige interessierte Bürger der Stadt, die sich zu dieser öffentlichen Sitzung mit eingefunden hatten, erhielten Einblicke in den Profilzuschnitt, in die Konfektionierung, die Bepulverung und in die Markisenmontage. "Aktuell haben wir eine eher ruhige Phase. Momentan widmen wir uns Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten, sind mit der Metallbearbeitung beschäftigt, Arbeitsabläufe für den Start in die Saison werden vorbereitet. Im März geht es dann wieder voll los."

Im Schnitt gehören zum Unternehmen 80 Mitarbeiter, zur Hochsaison sind dann schon mal rund 120 Arbeitskräfte im Einsatz, erläuterte Dr. Clemens Janning. In der Markisenmontage sind in der Masse Frauen beschäftigt, elf Arbeitsplätze sind hier eingerichtet. "In der Saison werden hier über 100 Markisen pro Tag gefertigt", sagt der Kaufmännische Leiter des Unternehmens, das die Währungsschwankungen im Zusammenhang mit der Euro-Krise nicht wahrgenommen habe. "Unsere Hauptabnehmer sind Kunden in Deutschland, in den Benelux-Staaten, in Skandinavien, in Frankreich und Tschechien. Aber wir liefern unsere Erzeugnisse, die alles Einzelanfertigungen sind, auch in die USA, nach Australien und China."

Auswählen können die Kunden aus 900 verschiedenen Alu-Profilen und 240 verschiedenen Stoffen und Designs. Neu ist die Glasdachproduktion, die auf der Produktionsstätte in der Ludwigsluster Bauernallee 31 erfolgt. Seit diesem Jahr erhält die Firma Lewens die Seitenwände für die Glasdächer von verschiedenen Zuliefern. Unter den größten deutschen Markisenherstellern nimmt die Firma Lewens etwa den 5. Platz ein. Und die rund 20 Millionen Euro Umsatz sind auch für die Stadt Ludwigslust aus Gewerbesteuersicht eine ansprechende Hausnummer.

Begonnen hatte alles im Jahr 1998: Damals gründete der Diplom-Kaufmann und heutige Geschäftsführer Götz Albrecht Lewens das Unternehmen Lewens Sonnenschutz-Systeme GmbH & Co. KG in Ludwigslust. Alles fing auf 2 000 Quadratmetern Produktionsfläche und mit einem Behelfsbüro in der Ludwigsluster Privatwohnung des Gründers an. Der erste Schreibtisch war nicht rechtzeitig geliefert worden, also musste in den ersten Tagen eine einfache Apfelsinenkiste ihre Dienste leisten.

Das hat sich mittlerweile geändert. Heute produziert Lewens jedes Jahr ein bis zwei neue Markisenmodelle auf ca. 14 000 Quadratmetern. Hochwertige Markisen im vollstufigen Betrieb - von der Konstruktionsentwicklung über die Stoffkonfektion bis zur Montage. Seit Anfang 2011 gehört auch eine eigene Pulverbeschichtung dazu, die statt der üblichen drei bis fünf Farben für die Markisengestelle jetzt in 22 Farben produzieren kann. Wer mehr über das Unternehmen erfahren möchte, hat dazu am Tag der offenen Tür am 15. März Gelegenheit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen