Ludwigslust/ Neustadt-Glewe : Magischer Moment

Krönender Abschluss der Schlossuhr-Führung: Ludwigslust aus der Vogelperspektive.
Krönender Abschluss der Schlossuhr-Führung: Ludwigslust aus der Vogelperspektive.

Wulf Onasch aus Neustadt-Glewe ist begeistert von der Schlossuhr-Führung

von
12. Februar 2019, 05:00 Uhr

Diesen einmaligen Blick vom Dach des Ludwigsluster Barockschlosses lässt sich Wulf Onasch nicht entgehen. „Mit Interesse las ich die Info in der Zeitung zur Besichtigung der Schlossuhr“, erzählt der Neustädter auf SVZ-Nachfrage. Sein Interesse an Uhren – vor allem an solch besonderen Uhren – kommt nicht von irgendwoher. Ist Wulf Onasch doch gelernte Uhrmacher – mittlerweile allerdings im wohlverdienten Ruhestand.

Gemeinsam mit 50 weiteren Interessierten startete die Führung im Schloss und zur Uhr. „Meine Erwartungen an die Führung durch Herrn Kuhn wurden voll erfüllt. Es gab sehr viele Informationen zur Geschichte des Schlosses, zur Restaurierung und eben zur Schlossuhr selbst“, erzählt der Neustädter weiter. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Schlossuhr fertig gestellt. Nach mehrmaliger Instandsetzung – auch nach der Wende – ist sie immer noch in einem sehr guten Zustand. Nach einem Rundgang kam endlich der entscheidende Moment. „Wir konnten uns höchstpersönlich auf dem Dach des Schlosses vom korrekten Gang und Glockenschlag überzeugen“, erzählt Wulf Onasch, der noch immer von dieser besonderen Schlossführung schwärmt.

Der krönende Abschluss war dann der Blick über die Lindenstadt. „Es war trotz des trüben Wetters ein herrlicher Ausblick über die Stadt und insgesamt ein rundum gelungener und informativer Vormittag.“ Wulf Onasch kann jedem diese Führung empfehlen. Er würde sie wieder machen – als gelernter Uhrmacher aus Neustadt-Glewe.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen