Lulu und Grabow saßen kurz auf dem Trockenen

svz.de von
10. März 2014, 11:30 Uhr

Wer am Montagvormittag in Ludwigslust und Grabow den Wasserhahn aufdrehte, wunderte sich: Es kam kein Wasser. Grund waren kurzzeitige Stromschwankungen im Netz, wie Geschäftsführer Wulf-Peter Bosecke von der Stadtwerke Ludwigslust-Grabow GmbH erklärte. Dadurch schalteten sich im Wasserwerk Techentin die Pumpen automatisch ab. Laut Bosecke sprang das für solche Fälle vorhandene Notstromaggregat nicht, wie vorgesehen, automatisch an. Mitarbeiter der Stadtwerke fuhren daraufhin in das nicht ständig besetzte Wasserwerk und behoben das Problem. Nach wenigen Minuten floss wieder Wasser. Die Stromversorgung in der Region war nicht beeinträchtigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen