Ludwigslust : Ludwigslust im Rückblick des Jahres

David Garrett (Foto) fesselt im Juni mehr als 8000 Zuhörer mit einer musikalischen Weltreise durch Kontinente am Ludwigsluster Schloss. Auch Peter Maffay gibt ein begeisterndes Konzert an gleicher Stelle.
Foto:
David Garrett (Foto) fesselt im Juni mehr als 8000 Zuhörer mit einer musikalischen Weltreise durch Kontinente am Ludwigsluster Schloss. Auch Peter Maffay gibt ein begeisterndes Konzert an gleicher Stelle.

Erinnerung an Ereignisse 2013 in der Lindenstadt, die zum Teil weit über die Region hinaus Bedeutung erlangten

svz.de von
23. Dezember 2013, 07:00 Uhr

Das zu Ende gehende Jahr war ereignisreich in der Ludwigsluster Region. SVZ lässt Ereignisse noch einmal Revue passieren – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Januar:

53 Aussteller präsentieren sich zum 18. Berufsfindungstag im Goethe-Gymnasium Ludwigslust. Die Kreishandwerkerschaft Westmecklenburg-Süd ist wie die Industrie- und Handelskammer, das Wirtschaftsministerium MV, Hochschulen, Polizei, Bundeswehr, aber insbesondere zig regionale Unternehmen aus dem Kreisgebiet ausstellender Gast der VR-Bank eG und der AOK Nordost. Über 500 Besucher werden gezählt.

Februar:

In Mecklenburg ist eine Hilfswelle für den sechsjährigen Luis Leverenz aus Ludwigslust im Gange, die ihresgleichen sucht. Komplett aus Privatinitiative der Familie und Freunden ins Leben gerufen, hat das Schicksal des Jungen die Herzen von Jung und Alt erreicht. Höhepunkt ist eine Typisierungsaktion in der Ludwigsluster Sporthalle, bei der von Anfang an ein Riesen-Andrang herrscht. Am Ende sind es 1600 Frauen und Männer, die sich jeweils fünf Milliliter Blut abnehmen lassen wollen. Monate später ist klar: Ein Spender für Luis ist gefunden!

März:

Haareraufen bei der Sanierung im Schloss Ludwigslust: Der Statikfachmann gibt zu verstehen, dass eine Sperrung des Goldenen Saales die Folge wäre, würden die umfassenden Schäden an tragenden Teilen nicht beseitigt. Die Verantwortlichen entscheiden sich für die Gesamtsanierung des Fußbodens, um den Goldenen Saal anschließend wieder uneingeschränkt nutzen zu können.

April:

Auf der 19. HGV-Messe gibt es wieder viel zu sehen und zu erfahren an den Ständen der fast 70 Aussteller. Von Automobilen und Kfz-Technik über Energieeinsparung, erneuerbare Energien, Stromerzeugung und Gasversorgung im ländlichen Bereichen bis hin zu Angeboten für Heim, Haus und Garten wird vieles den Gästen offeriert.

Mai:

Überraschende hohe Ehrung für Erich Kary aus Ludwigslust, der am 3. Mai 1945 im damaligen KZ Wöbbelin befreit wurde. Er ist ab sofort Ritter des Ordens von Oranien-Nassau. Die Auszeichnung vergibt das holländische Königshaus an Menschen, die sich besonders um das Gemeinwesen verdient gemacht haben, aber an Ausländer nur, wenn ihre Verdienste unmittelbar mit den Niederlanden zu tun haben. Erich Kary wird für seine Verdienste geehrt, holländischen Familien Aufschluss über den Verbleib ihrer Angehörigen zu geben, die im KZ Wöbbelin leiden mussten.

Juni:

30 Bibliotheken in ganz MV machen in diesem Jahr beim Ferienleseclub mit und erleben einen Ansturm von zahlreichen Kindern und Jugendlichen, die sich ihre Sommerferienlektüre ausleihen wollen. Offizielle Landeseröffnung ist in Ludwigslust. Rainer Rudloff aus Lübeck liest und spielt für Fünft- und Sechstklässler aus dem „Hobbit“ von J. R. R. Tolkien. Anschließend erobern die jungen Leser die Ferienleseclub-Regale der Ludwigsluster Bibliothek.

Juli:

Kurz vor Ende ihrer Dienstzeit in Deutschland besucht die amerikanische Generalkonsulin in Hamburg, Inmi K. Patterson, eine Frau mit südkoreanischen Wurzeln, das zweite Mal Ludwigslust. Beim ersten Mal einige Monate zuvor hatte sie gar nicht alles sehen können, was für sie interessant war. Also hat Patterson Bürgermeister Reinhard Mach versprochen, noch einmal die Lindenstadt zu besuchen. In Begleitung des Bürgermeisters lernt die Diplomatin das Freizeitzentrum Zebef kennen.

August:

Dankbares Fazit banger Wochen an der Elbe: 130 Einsatzkräfte und ehrenamtliche Helfer, die bei der Elbeflut in Mecklenburg-Vorpommern im Einsatz waren, werden im Ludwigsluster Schlosscafé von Ministerpräsident Erwin Sellering, Innenminister Lorenz Caffier und dem stellvertretenden Landrat von Ludwigslust-Parchim, Wolfgang Schmülling mit der „Ehrennadel für Fluthelferinnen und Fluthelfer 2013“ ausgezeichnet. Ein Auftakt für weitere Ehrungen aufopferungsvollen Einsatzes.

September:

Auf der Baustelle der neuen Mehrzweckhalle in der Techentiner Straße von Ludwigslust: Matthias Belke vom Vorstand der SG 03 Ludwigslust/Grabow legt den Grundriss des Gebäudes, eine aktuelle Ausgabe der Schweriner Volkszeitung und einige Münzen in die Kartusche. Dann fügt Holger Brandes, Abteilungsleiter Tennis im Verein, einige Steine hinzu und verschließt die Kartusche. Der offizielle Akt der Grundsteinlegung für den Neubau der Mehrzweckhalle ist vollzogen. Seit mehr als vier Jahren hat sich der Verein mit diesem Projekt beschäftigt. Die Vorarbeiten werden ausschließlich in ehrenamtlicher Arbeit bewältigt.

Oktober:

Die Stadt Ludwigslust organisiert das erste Wirtschaftsfrühstück im Gebäude der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin am Ludwigsluster Alexandrinenplatz. 40 Unternehmer und Gewerbetreibende aus der Stadt sind neugierig und erscheinen. Die Stadt stellt ihre Marketingstrategie bis 2025 vor.

November:

Karnevalistischer Höhepunkt in Ludwigslust: Die Lokalmatadoren des Techentiner Carnevals Clubs (TCC) marschieren auf das Rathaus und werden im Lichthof mit einem Gläschen Sekt von den Mitarbeitern und Bürgermeister Reinhard Mach begrüßt. Nach dem Begrüßungsschlückchen und einigen Darbietungen der Goldenen Stimme des TCC, Helmuth Mergel, übergibt der Bürgermeister die Rathausschlüssel und die Stadtkasse an das närrische Volk. Der TCC startet mit seinem neuen Motto „Ob Hollywood, ob Babelsberg, der TCC dreht ein Filmkunstwerk“ in die 57. Saison.

Dezember:

Das erste Dezemberwochenende startet mit dem Barocken Adventsmarkt und Nussknackermarkt 2013 in Ludwigslust. Sanddornkönigin Julia Braasch und Bürgermeister Reinhard Mach eröffnen das dreitägige Fest in der Innenstadt. Zahlreiche Ludwigsluster lassen sich trotz frühlingshafter Temperaturen und unangenehmen Regengüssen in Adventsstimmung versetzen. Adventlich präsentiert sich auch die Schlossstraße mit ihren illuminierten Bäumen. Dafür haben Ludwigsluster mit ihrem Sponsoring gesorgt.

(Zusammengestellt von Uwe Köhnke

)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen