Ludwigslust ganz im Kanzlerinnen-Fieber

2lue0310.jpg

von
20. Mai 2011, 06:20 Uhr

Ludwigslust | Die Christdemokraten aus Südwestmecklenburg sehen erwartungsvoll dem heutigen Tag entgegen. An ihm nimmt die CDU Kurs auf die Landtagswahlen am 4. September. Die etwa 200 Delegierten aus den 12 Kreisverbänden wollen sich einschwören auf einen Wahlkampf, mit dem sie jede Menge ehrgeizige Ziele verbinden. Für die Union in Südwestmecklenburg ist der heutige Landesparteitag ein ganz besonderer und zugleich die größte Herausforderung in ihrer bisherigen Verbandsgeschichte. Denn dieses Mal kommt sogar die Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Ludwigslust, um in der Stadthalle vor den Delegierten zu sprechen. Danach soll es ein Familienfest geben. Von 15 bis 18 Uhr sind Besucher vor der Stadthalle zu einer Tombola für einen gemeinnützigen Zweck, Musik, Schwein am Spieß und Gesprächen willkommen.

"Wir haben uns auf etwa 350 Besucher eingerichtet", erklärt Nico Pertenbreiter. Der 29-Jährige ist Veranstaltungsleiter beim Porsch Events & Catering. Mit sechs Leuten sind die Schweriner schwer am Schuften, um in der Stadthalle alles für die politische Zusammenkunft vorzubereiten. "Es soll danach auf dem Parkplatz hinter der Stadthalle in einem Festzelt rustikal zugehen, bei Spezialitäten vom Grill und vom Spieß", verrät der junge Mann.

In höchster Alarmbereitschaft befindet sich seit heute auch die Polizeiinspektion Ludwigslust. "Wir führen einen Einsatz durch, um für die Sicherheit der Gäste und Besucher zu sorgen", sagt Klaus Wiechmann. Genaue Zahlen über die Einsatzstärke will der Pressesprecher aus taktischen Erwägungen nicht nennen. "Dazu werden wir ausreichend Beamte vorhalten", so Wiechmann. Durch die hiesige Polizei würden auch einige Verkehrsmaßnahmen durchgeführt. "Es kann dadurch punktuell zu einigen Beeinträchtigungen im Straßenverkehr kommen."

Bei der Stadt Ludwigslust sieht man dem hohen Besuch etwas gelassener entgegen. "Wir haben die Erlaubnis erteilt, den Parkplatz hinter der Stadthalle von 14 bis 20 Uhr für das Frühlingsfest mitzunutzen", sagt Ingo Vahl, Leiter des städtischen Rechts- und Ordnungsamtes. Es werde eine zeitlich begrenzte Vollsperrung der Christian-Ludwig-Straße von der Einmündung Garnisonsstraße bis zur Einfahrt des Grundstückes Käthe-Kollwitz-Straße 27 a bis f geben. Die Einbahnstraßenregelung sei dann aufgehoben. Darüber seien die Anwohner schriftlich informiert worden.

"Ich bin schon aufgeregt, wenn man so hohen Besuch bekommt. Die Bundeskanzlerin wird uns sicherlich noch mal einschwören, uns Mut machen und im Wahlkampf unterstützen. Wir erwarten von ihr klare Worte zu wichtigen Politikfeldern, wie beispielsweise der Energie", sagt Maika-Friemann-Jennert als gastgebende Kreisvorsitzende der CDU.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen