Ludwigslust: Baustellenabsicherung ins Wasser geworfen

von
28. April 2020, 12:37 Uhr

In Ludwigslust sind am späten Montagabend zwei Signallampen einer Baustellenabsicherung ins Wasser geworfen worden. Der Vorfall ereignete sich gegen 22 Uhr auf dem Schlossplatz.

Zeugen beobachten einen Mann, der die Lampen in das Wasser der Kaskadenanlage warf und anschließend mit einem Fahrrad davonfuhr. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte die durch die Zeugen informierte Polizei den mutmaßlichen Verursacher wenig später im Stadtgebiet stellen. Dabei handelt es sich um einen 19-jährigen Deutschen aus der Region, der die Tat bereits zugegeben hat. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen