zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

11. Dezember 2017 | 14:25 Uhr

balow : Lob des Ministerpräsidenten für Balow

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Erwin Sellering machte gestern bei seiner Sommertour durch unser Land auch in der Gemeinde des Amtes Grabow Station. Ehrenamtliches Engagement gewürdigt

von
erstellt am 24.Jul.2015 | 07:00 Uhr

Ein Dorf für Alle - ein Dorf für Kinder“ steht auf der Tafel am Eingang der Dörflichen Begegnungsstätte in Balow. „Sie haben gute Grundvoraussetzungen und haben Tolles daraus gemacht“, sagte Erwin Sellering gestern Nachmittag beim Besuch der Gemeinde im Amt Grabow. Der Ministerpräsident hatte sich im Rahmen seiner Sommertour einmal aus nächster Nähe anschauen wollen, was ehrenamtliches Engagement alles bewirken kann. Arite Piepenburg, die Kita-Leiterin in Balow, begrüßte den Ministerpräsidenten im Namen aller Balower. Bürgermeisterin Kriemhild Kant, zugleich Amtsvorsteherin des Amtes Grabow, stellte Erwin Sellering das Dorf im Landkreis Ludwigslust-Parchim nahe der Landesgrenze mit seinen engagierten Vereinen und deren Stärken vor. „Die Einwohnerzahl liegt derzeit bei rund 330. Aber die Geburtenzahlen sind recht gut, in den letzten Jahren kamen immer wieder neue Erdenbürger hinzu“, so Kriemhild Kant. Ministerpräsident Erwin Sellering erhielt einen interessanten und kurzweiligen Einblick in das Leben der Balower. „Das Füreinander und Miteinander aller Generationen wird über Jahrzehnte in unserer Gemeinde gepflegt“, so Kriemhild Kant. Von 1998 bis 2000 nahm Balow am Bundesmodelprojekt „Ein Dorf für Kinder- Ein Dorf für Alle“ teil, entsprechende Plaketten zeugen von erfolgreicher Teilnahme. „Unsere Kinder und Jugendlichen sind in gemeinsame Projekte und Aktionen stets mit integriert und ihre Meinungen sind uns wichtig“, ergänzt die Bürgermeisterin. Und stellte dem Ministerpräsidenten gleich mal Jonas, Max und Florian vor, die dem prominenten Gast den Weg zu den Sehenswürdigkeiten im Balower Dorfzentrum zeigten. In Balow gibt es eine Grundschule und eine Kindertagesstätte, die in Trägerschaft des DRK Soziale Betreuungsgesellschaft mbH Ludwigslust ist. Zu den interessantesten Einrichtungen zählen zweifelsfrei das Balower Kultur- und Kommunikationszentrum (KUK) und die Kulturarena. Hier finden neben dem Schul- und Vereinssport sportliche Events und zahlreiche kulturellen Veranstaltungen statt, die weit über die Region hinaus besucht werden. Dazu zählen z.B. die Travestie-Shows und die Weihnachtskonzerte. „Jeder Verein hat seine Aufgaben, ob Volkssolidarität, Feuerwehr mit Jugendwehr, Sportverein, Dörfliche Begegnungsstätte e.V., die Balower Plattsnacker, Schützenverein, Kinder- und Jugendrat. Es ist ein Miteinander der Generationen, das bei uns schon seit Jahren gut funktioniert“, erklärte Kriemhild Kant beim Rundgang. Lobende Worte von Erwin Sellering bei der Kaffeetafel im Grünen mit selbstgebackenem Kuchen. „Sie haben ein schönes Dorf und sie haben viel bewegt“, dankte der Ministerpräsident für den netten Empfang und den angenehmen Aufenthalt. Für die Balower geht die Erfolgsgeschichte weiter: Wie Landrat Rolf Christiansen gestern verkündete, wird die Gemeinde als einer der drei Kreissieger beim Wettbewerb um das schönste Dorf auf Landesebene antreten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen