Eldena : „Leute, heute geht die Schule los“

Die Mädchen und Jungen der 1. Klasse aus der Grunddschule Eldena bei der ersten kurzen Schulstunde in ihrem Klassenraum.
1 von 3
Die Mädchen und Jungen der 1. Klasse aus der Grunddschule Eldena bei der ersten kurzen Schulstunde in ihrem Klassenraum.

Buntes Programm der Zweitklässler für 22 Mädchen und Jungen zur Einschulungsfeier in der Turnhalle der Grundschule Eldena

23-11367762_23-66107805_1416392155.JPG von
31. August 2015, 17:10 Uhr

„Leute, heute geht die Schule los, Leute, heute sind wir wirklich groß“ sangen die Mädchen und Jungen der 2. Klasse der Grundschule in Eldena am Sonnabend zur Begrüßung ihrer neuen Mitschüler aus der ersten Klasse. Die Zweitklässler hatten unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Petra Klückmann für die Einschulung ein schönes Programm mit Liedern und Sketchen vorbereitet. So von Lisa Lustig, die an ihrem ersten Schultag gleich ihre Lieblingssachen wie Schwimmflossen, CD-Player und CD mitbringt. Und die jungen Talente Franzi, Lena und Paula zeigten, unterstützt von Schülerinnen der 4. Klasse, was sie schon alles auf dem Keyboard können. Die Turnhalle der Grundschule war hübsch geschmückt, Schultüten an der Wand gegenüber den Bänken, wo erwartungsfroh die Eltern und Großeltern Platz genommen hatten. Und die neuen Erstklässler waren ziemlich aufgeregt, denn nun beginnt für die 22 Mädchen und Jungen der Ernst des Lebens, wie es in ihrer Festrede auch Schulleiterin Brigitte Gäth im Beisein zahlreicher Gäste, unter ihnen auch Eldenas Bürgermeisterin Elke Ferner, deutlich machte. Aber Brigitte Gäth erzählte den Kindern auch die Geschichte von Peter und dem Zuckertütenbaum, sozusagen als süßen Übergang auf die kommende Zeit, die den Abc-Schützen nun alles abverlangen wird. Und während die Eltern, Großeltern, Geschwister und Verwandte den Auftritt der Cheerleader des SV Schwarz-Weiß Eldena e.V unter Leitung von Inge Banke bewundern konnten, ging es für die neue 1. Klasse mit ihrer Klassenleiterin Petra Schult nach dem Ausmarsch aus der Turnhalle in ihren neuen Klassenraum. Dort gab es schon einmal in einer kurzen Unterrichtseinführung den Ausblick auf das, was die Kinder in den nächsten Tagen kennenlernen werden - das Lernen der 26 Buchstaben des Alphabets, das die Grundlage für Lesen und Schreiben ist. Es gab auch gleich eine Hausaufgabe mit. Eine Vorlage zum Ausmalen der Katze Mimi, vielen Kindern schon aus der Vorschulzeit bekannt, sollen die Mädchen und Jungen am Montag abgeben. Da hatten viele der Erstklässler schon mal ein Ah und Oh auf den Lippen, denn Hausaufgaben sind ja für sie neu. Dann packten Justin, Elisa, Soraya, Robert, Maximilian und die anderen Kinder zum Schluss ihren Schulranzen mit den Schulbüchern und Heften, die die Schüler die ganze Schuljahr über begleiten werden. Willkommen in einem neuen schönen Lebensabschnitt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen