zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

22. November 2017 | 12:24 Uhr

Redefin : Lesertreff im Pferdestall

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Rund 80 SVZ-Abonnenten folgten der Einladung ins Landgestüt Redefin

von
erstellt am 14.Sep.2016 | 05:00 Uhr

Es war ein sehr ungewöhnliches Ambiente, in dem sich die SVZ-Leser gestern zur gemütlichen Kaffeerunde trafen. Im Pferdestall in Redefin hatten rund 80 Leser des Hagenower Kreisblattes und des Ludwigsluster Tageblattes die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und gleichzeitig das Gestüt kennenzulernen. „Es ist eine super tolle Idee“, freut sich Brigitte Kunze aus Conow über die Leser-Aktion. Gemeinsam mit ihrer Sportfreundin Gerti Lemke aus Malliß ist sie nach Redefin gekommen, um sich auch einen Einblick in die Gestütsarbeit zu verschaffen. Denn bevor zur Kaffeetafel geladen wurde, wartete auf die Gäste noch ein kleines Sonderprogramm. Die Reiter zeigten eine Showeinlage, die sie sonst auf den bekannten Hengstparaden vorführen. „Wir sehen gleich die traditionelle Eröffungszeremonie“, erklärt Gestütsleiterin Antje Kerber dem SVZ-Publikum, „die ungarische Post“. Hierbei steht der Reiter auf zwei Pferden – eine nicht ganz so einfache Aufgabe. „Es reißt sich keiner darum, das zu machen“, fügt Kerber lächelnd hinzu. Die SVZ-Leser hatten zudem die Möglichkeit, beim Training der Achterquadrille zuzusehen, und sie wurden Zeuge eines Pferderennens der imposanten Kaltblüter.

„Es war wirklich sehr schön“, erzählt die siebenjährige Alisa aus Hagenow, die mit ihrer Mutter Sandra Montaqi das erste Mal an einer SVZ-Aktion teilnahm. Für das Mädchen steht nun fest, sie möchte auch unbedingt Reiten lernen. Und auch Martina Bobzin aus Woez und Marion Rosenkranz aus Wittenburg, die gemeinsam zur Leser-Aktion kamen, fanden die Vorführung super. „Wir schauen uns gerne mal dieses und jenes an“, so die beiden Frauen. „Und es ist schon beeindruckend, was diese Tiere so können.“

Die Aktion, für die sich zahlreiche Abonnenten bewarben, wurde zum zweiten Mal im Landgestüt durchgeführt. Es sei eine gute Gelegenheit mit den Lesern persönlich ins Gespräch zu kommen, so SVZ-Geschäftsstellenleiterin Ilona Kubat. „Und wer kann schon behaupten, im Pferdestall schon einmal Kaffee getrunken zu haben.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen