zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

23. Oktober 2017 | 17:16 Uhr

Grabow : Leistungsspange für neun junge Leute

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Jugendwehren Balow, Grabow und Prislich mit erfolgreicher Nachwuchsarbeit / Jugendfeuerwehr Grabow erhielt zum 5. Mal die Ehrenschleife

svz.de von
erstellt am 24.Jan.2014 | 07:00 Uhr

Was die Nachwuchsarbeit der ehrenamtlichen Brandschützer betrifft, so sind die Wehren des Amtes Grabow auf einem guten Weg. „Im Amtsbereich arbeiten sieben Jugendwehren, sie zählten mit dem Stichtag 31. Dezember 2013 insgesamt 131 Mitglieder. Davon sind 34 Mitglieder in den drei bestehenden Kinderfeuerwehrgruppen“, erläuterte Amtsjugendfeuerwehrwart Steffen Hoffmann in seinen Ausführungen auf der Jahreshauptversammlung der Amtswehrführung. „1549 Stunden wurden insgesamt in der feuerwehrtechnischen Ausbildung und in der allgemeinen Jugendarbeit in unseren Jugendwehren geleistet“, fuhr Steffen Hoffmann fort.

Im Berichtsjahr erfolgten 16 Neuaufnahmen, vier Jugendliche wechselten in die Reihen der aktiven Wehr. So konnten die Feuerwehren Eldena, Gorlosen-Boek-Dadow, Prislich und die Feuerwehr in Zierzow je einen Neuzugang vermelden. Die Zahl der Mitgliederverluste im Jahr 2013 beträgt 15, so der Amtsjugendfeuerwehrwart.


Kinderfeuerwehrgruppen Zierzow und Eldena vorn dabei


Die Kinderfeuerwehrgruppen haben sich auch im vergangenen Jahr durch gute Ergebnisse bei Wettkämpfen und Wettbewerben ausgezeichnet. 28 Teilnehmer aus den drei Kinderfeuerwehrgruppen der Jugendfeuerwehren Eldena, Grabow und Zierzow beteiligten sich am zweiten Sportfest der Feuerwehrjüngsten des Amtes Grabow, das in der Turnhalle in der Willi-Fründt-Straße in Grabow im Januar 2013 stattfand.

Am 25. Mai 2013 haben die Nachwuchs-Brandschützer beim 3. Amtsausscheid der Kinderfeuerwehrgruppen in Grabow ihre Kräfte gemessen. Fünf Gruppen stellten sich dem Wettbewerb. In der Wertung Staffelübung erreichte der Gastgeber aus Grabow den 1. Platz, die Kinderfeuerwehrgruppen aus Eldena und Zierzow 2 kamen auf den 2. Platz. Der 4. Platz ging an die Gruppe Zierzow 1. Die Kinderfeuerwehrgruppe Groß Laasch nahm am Wettbewerb der Gästeteams teil.

Auch gab es die Disziplin „Knoten und Stiche“ mit folgenden Platzierungen: 1. Kinderfeuerwehrgruppe Zierzow, 2. Eldena 2, 3. Groß Laasch 1, 4. Eldena 1, 5. Groß Laasch 2 und 6. Platz Grabow.

Beim 9. Amtsausscheid in Muchow starteten alle Jugendwehren des Amtes. Gleich drei Disziplinen galt es zu absolvieren. „Beim Löschangriff holte sich die Gruppe Eldena 1 den 1. Platz, auf Rang 2 kam Zierzow 1 und der dritte Platz ging an die Jugendfeuerwehr Grabow“, berichtete der Amtsjugendwehrführer.

In der Disziplin Knoten und Stiche holte sich Zierzow 1 den Sieg, auf Rang 2 kam die Gruppe Zierzow 2 und den 3. Platz erkämpften sich die jungen Brandschützer der Gruppe Eldena 1.

In der Amtswertung „Feuerwehrhindernisübung“ qualifizierte sich die Jugendfeuerwehr Zierzow mit dem 1. und die Jugendwehr Grabow mit dem 2. Platz für den Verbandsausscheid des Kreisfeuerwehrverbandes Ludwigslust. Bei diesem Wettbewerb belegte die Grabower Jugendwehr den 3. Platz und die Zierzower Gruppe den 6. Platz.

Mit dem 3. Platz beim Verbandsausscheid war die Grabower Jugendwehr für den Landesausscheid im August 2013 in Neubukow nominiert. Die Gruppe erreichte dort einen 14. Platz.

Im Oktober des vergangenen Jahres fand der Orientierungsmarsch der Kreisjugendfeuerwehr Ludwigslust in Boizenburg statt.


Orientierungsmarsch: Sieger werden am 31. Januar geehrt


Sechs Jugendwehren gingen an den Start, um ihr Können zu beweisen. Die Platzierungen sind noch nicht bekannt. Die Gewinner und die nachfolgenden Mannschaften werden erst am 31. Januar 2014 beim diesjährigen Kreisfeuerwehrtag geehrt.

Auch in puncto Leistungsbewertungen können die Mitglieder der Jugendfeuerwehren im Amt Grabow auf das Erreichte stolz sein. Neun Jungkameraden aus den Jugendwehren Balow, Grabow und Prislich erfüllten im Jahr 2013 die Kriterien für die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr. Diese bestandene Prüfung ist jeweils der Abschluss der Grundausbildung in der Jugendfeuerwehr.

Im November 2013 bestand die Jugendfeuerwehr Grabow zum fünften Mal die Anforderungen zum Erwerb der Ehrenschleife des Kreisfeuerwehrverbandes Ludwigslust. Die Ehrenschleife der Jugendfeuerwehr ist gleichzusetzen mit dem Ehrenhelm im Erwachsenenbereich und ist alle drei Jahre zu wiederholen. „Leider tragen nur drei Jugendwehren aus dem Amt Grabow die Ehrenschleife. Ich nehme gern die Anmeldungen für diese Leistungsbewertung entgegen“, formuliert Steffen Hoffmann.

Im Herbst führten die Jugendfeuerwehren aus dem Amt Grabow mit 80 Nachwuchskameraden zum neunten Mal mit Erfolg eine Herbstübung in Form einer Einsatzübung auf dem Gelände der Süßwaren GmbH Grabow durch. „Diese Überprüfung“, so Steffen Hoffmann, „ hatte das Ziel, alle Mitglieder in den Jugendfeuerwehren hautnah miterleben zu lassen, wie schwer ein Löscheinsatz bei der Feuerwehr sein kann. Das war keine leichte Aufgabe für die Florianjünger, die mit sehr großem Eifer dabei waren.“

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen