zur Navigation springen

Grausiger Fund bei Glaisin : Leiche in ausgebranntem Auto

vom

Über die Identität der toten Person ist bisher nichts bekannt.

svz.de von
erstellt am 13.Mär.2017 | 12:05 Uhr

In einem ausgebrannten Pkw bei Glaisin ist am späten Sonntagnachmittag eine menschliche Leiche entdeckt worden. Das Geschlecht und die Identität des Toten sind derzeit noch völlig unklar, informierte die Polizei. Eine Jägerin hatte den brennenden Pkw gegen 17.30 Uhr auf einem Feld nahe einer Waldkante zwischen Glaisin und Bresegard entdeckt. „Zunächst wurden Einsatzkräfte der Feuerwehren Glaisin und Eldena alarmiert, später dann wurde die Feuerwehr Ludwigslust nachalarmiert, weil eine Person aus dem Fahrzeug zu bergen war“, so Bodo Thees, Gemeindewehrführer Ludwigslust. Als das in voller Ausdehnung brennende Auto wenig später gelöscht war, wurde von Kameraden der Ludwigsluster Wehr im Innenraum des Autos eine bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Leiche entdeckt.

Wer der oder die Tote ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Auch die genauen Todesumstände sind noch nicht bekannt. Hinweise auf eine Straftat liegen bislang nicht vor.

Bei dem Pkw handelt es sich um einen Ford mit Hamburger Kennzeichen. Die Polizei der Hansestadt wurde zum Zwecke der Halterüberprüfung bereits eingeschaltet. „Der Halter des Fahrzeugs wurde bislang noch nicht angetroffen. Die Ermittlungen zum Aufenthalt sind noch nicht abgeschlossen“, sagte gestern Nachmittag im Gespräch mit der SVZ Klaus Wiechmann, Sprecher der Polizeiinspektion Ludwigslust. „Aber wir können nicht ausschließen, dass es sich bei der Leiche nicht auch um den Halter handelt.“

Die Kriminalpolizei hat zur Aufklärung des Vorfalls ein sogenanntes Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Die Obduktion des Leichnams dauere noch an, ergänzt Klaus Wiechmann. Ein Brandgutachter ist dabei, das ausgebrannte Auto zu untersuchen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen