Neu Karstädt : Leerstehendes Haus niedergebrannt

svz.de von
19. Dezember 2013, 10:13 Uhr

Ein leerstehendes Einfamilienhaus mit angrenzendem Stallgebäude ist in Neu Karstädt in der Nacht zu Donnerstag abgebrannt. Bei Eintreffen von Polizei und Feuerwehr, die gegen 0.20 Uhr alarmiert worden waren, brannte der Dachstuhl des 15 mal 20 Meter großen Gebäudes bereits in voller Ausdehnung. Personen und Tiere waren nach Angaben der Polizei nicht im Objekt. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren Grabow, Karstädt und Eldena mit insgesamt 30 Kameraden im Einsatz. Die Kriminalpolizei geht zum jetzigen Zeitpunkt von Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von rund 70 000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen