Grüne Woche : Leckeres aus Ludwigslust in Berlin

<strong>'Jedes Mahl ein</strong> Genuss!' - der Werbeslogan für Ludwigsluster Produkte. Die Qualität zaubert ein Lachen aufs Gesicht.<foto>lfw</foto>
1 von 2
"Jedes Mahl ein Genuss!" - der Werbeslogan für Ludwigsluster Produkte. Die Qualität zaubert ein Lachen aufs Gesicht.lfw

Zum 17. Mal präsentieren sich die LFW Fleisch- und Wurstspezialitäten auf der Grünen Woche in Berlin – wie im vergangenen Jahr gleich in zwei Hallen: in der Mecklenburg-Vorpommern-Halle und in der Bio-Halle.

svz.de von
16. Januar 2013, 10:07 Uhr

ludwigslust/berlin | Bereits zum 17. Mal in Folge präsentieren sich die LFW Ludwigsluster Fleisch- und Wurstspezialitäten auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau findet vom 18. bis 27. Januar statt. Die Ludwigsluster präsentieren sich auch in diesem Jahr wieder auf zwei Ständen. Der Verbraucher findet das konventionelle Sortiment in der Mecklenburg-Vorpommern-Halle (5.2. b/Stand 220) und das Bio-Sortiment in der Bio-Halle (6.2. a/Stand 134).

"Unter ,Jedes Mahl ein Genuss! versteht man in Ludwigslust nicht nur den Werbeslogan für leckere Produkte, die nach traditionellen Rezepturen, jedoch mit neuester Technologie und höchstem EU- Standard produziert werden, sondern auch gesunde und dem ernährungsbewussten Verbraucher gerechte Fleisch- und Wurstwaren, die frei von Gluten, Lactose, künstlichen Geschmacksverstärkern und Farbstoffen sind", sagt Geschäftsführerin Urte Warncke.

Auf diesem Gebiet sind die Ludwigsluster seit Jahren Vorreiter, werden dies auch auf der Grünen Woche dokumentieren. Mittlerweile seien diese Punkte wichtiges Verkaufsargument im Markt, sagt Urte Warncke. Als regionaler Marktführer in Mecklenburg-Vorpommern seien sowohl die Verbundenheit zur Region als auch die gemeinsame Verantwortung vom Erzeuger bis zum Produzenten gegenüber Mensch, Tier und Umwelt fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie, so die Geschäftsführerin. Neben Salami und Produkten für die weiterverarbeitende Convenience-Industrie sieht man sich als Vollsortimenter und Dienstleister des Einzel- und Großhandels sowohl im Wurstbereich als auch bei der Belieferung mit täglich frischem Fleisch.

Produziert wird auf 16 000 Quadratmeter höchst moderner Produktionsfläche, die in den letzten Jahren stetig ausgebaut wurde.

Um sich auch zukünftig trendgerecht aufstellen zu können, investiert das Unternehmen in diesem Frühjahr noch einmal ca. zwei Millionen Euro in neue Verpackungstechnik. "Diese Entscheidung war notwendig, um dem Handel eine größere Vielfalt an Verpackungsvarianten anbieten und sich somit auf dem umkämpften Markt behaupten zu können - eine Grundvoraussetzung für die langfristige Sicherung der Arbeitsplätze am Standort Ludwigslust", unterstreicht Urte Warncke. Einen nach wie vor wichtigen und großen Teil des Sortimentes nimmt Bio ein. Das Fleisch für die Bio-Lust-Produkte wird hauptsächlich aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg bezogen.

Die Regionalmarke macht das Unternehmen LFW aus. Die ist in Westmecklenburg bereits fest etabliert. Das Unternehmen will seinen Absatz aber noch mehr nach Ostmecklenburg und Vorpommern ausdehnen. Überregional sind die Ludwigsluster Produkte aber auch in Berlin, Leipzig, Dresden, auf der anderen Seite in Bremen und Hannover bekannt.

Die Ludwigsluster Fleisch- und Wurstspezialitäten haben eine lange Tradition. Es gibt sie seit 1892 - an ihrem jetzigen modernen Standort seit 1993.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen